DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu
Banner Kreisgruppe Rhein-Ruhr
Wappen_KG-RR_200x200px.png

Kreisgruppe Rhein-Ruhr

Große Blaulichtmeile bei den alten Römern




PENTAX Image

Bildautor: Falko Grunau

PENTAX Image

Bildautor: Falko Grunau

PENTAX Image

NRW-Innenminister Herbert Reul und Landrat Dr. Ansgar Müller mit Reservisten der Kreisgruppe Rhein-Ruhr.

Bildautor: Falko Grunau

PENTAX Image

Vereint vor dem Dingo: 'Die Bundeswehr-Blaulichter' des Landeskommandos NRW, des KVK Wesel, der Feldjäger und der Kreisgruppe Rhein-Ruhr

Bildautor: Falko Grunau

– Xanten : Innenminister und Landrat loben Engagement der Reservisten –

Der diesjährige Jugendfeuerwehrtag mit hunderten Nachwuchs-Einsatzkräften aus ganz Deutschland führte auch die anderen ‚Blaulichter‘ wie Polizei, Bundeswehr, Feuerwehr, DRK, THW, Johanniter, Malteser in imposanter Zahl und Aufstellung wieder einmal zusammen; diesmal auf dem Xantener Marktplatz. Neben dem Landeskommando NRW und dem KVK Wesel hatte die Kreisgruppe Rhein-Ruhr mit ihrem Organisationsleiter Dirk Morfeld und einigen Reservisten einen großen Präsentationsstand aufgebaut. Unter dem Werbe-Motto „Wir sind die Reserve‘!“ warben sie um neue Mitglieder. „Gerade am (geographisch) linken Niederrhein vermuten wir viele ehemalige Soldaten, die wir noch für unseren Verband gewinnen könnten“, so Morfeld. Ein Positionspapier stellte die Arbeit des Reservistenverbandes und die Aktivitäten der Kreisgruppe vor.

Eye-Catcher waren für Groß und Klein u. a. ein Dingo und ein Feldjäger-Motorrad. An einer Deutschlandkarte wurden ehemalige Soldaten mit der Frage konfrontiert : „Wo war ich bei der Bundeswehr?“ Mit bunten Stecknadeln konnten sie ihre ehemaligen Standorte markieren. Einhellige Meinung aller : „Tolle Kameradschaft beim Bund! Heute müsste eine 1-jährige allgemeine Dienstpflicht her!“

Kleine Standbesucher bannte HG d. R. Jürgen Göbbels vor einer Waldlandschaft mit einem Foto auf eine ‚Reservisten-Ehrenurkunde‘.

NRW-Innenminister Herbert Reul und Landrat Dr. Ansgar Müller ließen es sich nicht nehmen, den Reservisten-Pavillon zu besuchen, mit den Reservisten ins Gespräch zu kommen und diesen für ihren Einsatz zu danken.

Beide betonten die Bedeutung der vielen Blaulichtorganisationen in ihrem Zusammenwirken und als Vorsorge für die Sicherheit des Landes. Angesichts des großen Auftritts konnten sich die Bürgerinnen und Bürger  bei herrlichem Spätsommerwetter einen hervorragenden Einblick in deren Aufgabenbereiche und Tätigkeiten verschaffen.

Verwandte Artikel
Die Reserve

Landesinformationstagung in Unna: „Das Momentum nutzen“

Auf der Landesinformationstagung informiert der Vorstand der Landesgruppe Nordrhein-Westfalen die Vertreter der Bezirks- und Kreisgruppen, bekommt aber auch viele Informationen...

18.08.2022 Von Daniel Rasch

Einladung: Sicherheitspolitische Veranstaltung

Wer holt die ISS vom Himmel? Cyber- und Space Security im Zeichen wachsender Bedrohungen     Podiumsdiskussion anlässlich des Tages...

18.08.2022 Von Olaf Wendelstorf
Reservistenmusik

KlangReserve 2020

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. (VdRBw e.V.) hat zur Zeit 18 Reservistenmusikzüge. Diese Musikuzüge bilden die musikalische...

18.08.2022 Von Stefan Schwebig / Thomas Andreas