Ältere Beiträge

05.07.2017

Heimatschutz: RSU und THW übten paxisnah

Bereits im zweiten Jahr in Folge trainierte die Regionale Sicherungs- und Unterstützungskompanie (RSUKp) Rheinland-Pfalz gemeinsam mit dem THW praktische Ausbildungsinhalte. Auf dem Programm im Idar-Obersteiner Kammerwoog standen der Aufbau einer Wandabstützung, das Bewegen von schweren Lasten per Erdanker und Greifzug, der Bau eines Behelfssteges, die Ortung von verschütteten Personen mit technischen Hilfsmitteln sowie eine Bootsausbildung. Zunächst wurden die Soldaten mit der anspruchsvollen technischen Ausrüstung vertraut gemacht.

20 Ausbilder der THW Ortsverbände Idar-Oberstein, Mainz, Frankenthal und Alzey unterstützten auf Initiative von Walter Leipold, Geschäftsführer der THW-Geschäftsstelle Bad Kreuznach, die gemeinsame Übung und verlangten den Soldaten einiges ab. Thomas Petry, Ortsbeauftragter des THW-Ortsverbandes Idar-Oberstein, koordinierte vor Ort das Vorhaben: "Es ist beeindruckend mit welcher Motivation und Leidenschaft die Ausbildungsteilnehmer die Stationsausbildung bewältigt haben. Eine durchweg positive Erfahrung - auch für unsere Ausbilder", sagte Petry.

Beim Dienstaufsichtsbesuch ließ sich der Kommandeur des Landeskommando Rheinland-Pfalz, Oberst Erwin Mattes, in die sechs Ausbildungsstationen einweisen und konnte sich von dem hohen Niveau der Ausbildung überzeugen. Zum Abschluss überreichte er dem RSU-Kompaniechef, Oberstleutnant Heisam El-Araj, den neu gestalteten Kompaniewimpel.

Mehr zu den RSU-Kompanien aus dem gesamten Bundesgebiet auf dem RSU-Blog
(RSUKp RP)

Bild oben:
Die Soldaten üben das Orten von verschütteten
Personen mit einem Ortungsgerät.
(Foto: Michael Gehm)

Bild unten:
Oberst Erwin Mattes (l.) übergibt
den neuen Kompaniewimpel.
(Foto: Michael Gehm)


Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare lesen und schreiben zu können!

>Mitglied werden
>Login

Artikelsuche

Absenden

Regional-Suche

Absenden

Ansprechpartner bei Problemen mit dem Log-In

Franz-Josef Thelen

Administrator VEWA/eVEWA
Telefon: Kontakt per E-Mail
E-Mail:

Volontäre

Ansprechpartner Julian Hückelheim
(huck)

Telefon: 0228-25909-25
Telefax: 0228-25909-29
E-Mail:

Ansprechpartner Livianne Smukalla
(lima)

Telefon: 0228-25909-25
Telefax: 0228-25909-29
E-Mail: