Ältere Beiträge

13.07.2017

Mehr als sechs Jahrzehnte in Wort und Bild

Vom Kalten Krieg über den Einsatz bei Naturkatastrophen bis hin zu Auslandseinsätzen: Die Bundeswehr blickt auf mehr als 60 bewegte Jahre zurück. Wilfried von Bredow erzählt in dem im Frühjahr 2017 im Palmverlag in Berlin erschienenen großformatigen Buch "Die Geschichte der Bundeswehr" von der Geschichte der Streitkräfte und ihrer Einbettung in die deutsche Gesellschaft.

"Eine Ära allumfassenden Friedens ist nicht in Sicht. Und sich selbst lenkende Waffensysteme, Roboter und seelenlose Kampfmaschinen werden auch in Zukunft die Gewaltkonflikte nicht eigenmächtig und automatisch entscheiden können", sagt von Bredow in seiner Einleitung. Aber das ist das Ende der Fahnenstange und der Anfang der Erkenntnis, dass die Bundeswehr nicht nur seit 60 Jahren Teil der Gesellschaft ist, sondern auch in Zukunft ein wichtiger Baustein der Sicherheitsarchitektur sein wird. Heutzutage ist die bundesdeutsche Armee eine gestandene Streitkraft.

Von Preußen bis nach Mali
Der renommierte Politologe Wilfried von Bredow beschreibt in zehn Kapiteln die Anfänge der Bundeswehr in den 1950er Jahren, von der Gründung 1955 bis hin zu einer heute weltweit agierenden Truppe. Ein Kapitel über die militärischen Vorläufer unserer Armee sowie ein Ausblick umrahmen den 60-jährigen Zeitabschnitt. Von Bredow ordnet die Abläufe und Ereignisse kritisch ein, kleine Infokästen liefern immer wieder Hintergrundwissen zu Themen wie beispielsweise zur Geschichte des Fahneneides, zur Wehrpflicht in Nato-Staaten oder zum Parlamentsbeteiligungsgesetz. Rund 100 zum Teil wenig bekannte historische Aufnahmen dokumentieren die Eckpunkte und Facetten der deutschen Bundeswehr.

Die Bundeswehr musste den Übergang von einer Verteidigungsarmee zu einer Einsatzarmee genauso meistern wie die außerordentlich diffizile Verschmelzung von Bundeswehr und Nationaler Volksarmee zu einer Armee der Einheit. Sie musste die Distanz der Bevölkerung zu einer Wiederbewaffnung ebenso aushalten wie sie die durch die Aussetzung der Wehrpflicht verloren gegangene natürliche Verwurzelung in der Gesellschaft überwinden musste.

Facetten der Bundeswehr
Drei große Zäsuren beschreibt der Politologe und führt den Leser gekonnt durch das Spannungsfeld von sicherheitspolitischen Entscheidungen und dem Unbehagen auf gesellschaftlicher Seite, das immer wieder aufflammte: Akademisierung des Offiziersberufs, das Ende des Kalten Krieges und die Wiedervereinigung sowie letztlich das große Erwachen während des Afghanistaneinsatzes. Die Bundeswehr wurde "Akteur in einem unerklärten Krieg", wie von Bredow es nennt, und verlor erstmals Soldaten durch Gefechte. Von den preußischen Militärreformen bis hin zu den heutigen in Bündnisverpflichtungen eingebetteten Friedensmissionen: von Bredow gelingt es, dem Leser in verständlicher Sprache einen Blick auf die unterschiedlichen Facetten der deutschen Streitkräfte zu geben.

Von Bredow endet mit den Worten "Wie nach dem Ende der beiden schrecklichen Weltkriege und nach dem Ende des Ost-West-Konflikts wird es auch in Zukunft keinen "Abschied vom Soldaten" geben. Nein, sie werden nach wie vor gebraucht." Das Verständnis, dass und warum wir eine Parlamentsarmee und Berufsarmee wie die deutsche Bundeswehr brauchen, wird definitiv geschaffen. Summa summarum handelt es sich um ein informatives und auch spannendes Lese- und Nachschlagewerk, das sich durch eine klare Struktur auszeichnet und einen spannenden weiten Bogen, der alle Fäden, die in die Tradition und das Selbstverständnis der deutschen Streitkräfte eingefädelt sind, aufzeigt.  

Der Reservistenverband verlost drei Exemplare:
Teilnahme ausschließlich per E-Mail an presse.berlin@reservistenverband.de. Enthalten sein müssen Vorname, Nachname, postalische Anschrift sowie das Stichwort "Rezension". Fehlen diese Angaben, wird die E-Mail bei der Verlosung nicht berücksichtigt. Eine Mitgliedschaft im Reservistenverband wird für die Teilnahme nicht vorausgesetzt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Einsendeschluss ist der 20. Juli.

Wilfried von Bredow: Die Geschichte der Bundeswehr - 160 Seiten, ca. 100 Abbildungen, ISBN 978-3-944594-64-4, € 29,95
(vei)

Bild oben:
Umschlag "Die Geschichte der Bundeswehr"
von Wilfried von Bredow.
(Foto: Nadja Klöpping)


Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare lesen und schreiben zu können!

>Mitglied werden
>Login

Artikelsuche

Absenden

RSS-Feeds abonnieren

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden...

Fragen zum Internet?

Wenden Sie sich immer zuerst an Ihren Internetbeauftragten Ihrer Gliederung.

Wenn dieser nicht helfen kann:
E-Mail: