Ältere Beiträge

09.08.2017

Leopard und Biber bei langer Museumsnacht in Koblenz

Für den 2. September lädt Koblenz zur langen Nacht der Museen ein. Von 19 bis 1 Uhr gibt es Kunst, Kultur - und Panzer.

Denn auch der Verein der Freunde und Förderer der Wehrtechnischen Sammlung beteiligt sich an der Museumsnacht. Auf dem Gelände der Wehrtechnischen Dienststelle 41 in Koblenz-Metternich (Universitätsstraße 5, 56070 Koblenz) sind unter anderem Leopard-Panzer, Brückenlegepanzer, Transportahrzeuge und einzelne Bauteile zu sehen. Fahrdynamische Vorführungen stehen bei der Wehrtechnischen Studiensammlung im Mittelpunkt der diesjährigen Museumsnacht.

Die Wehrtechnische Studiensammlung (WTS) entstand 1961/62 als "Sammlung für Waffen- und Konstruktionsstudien" bei der Erprobungsstelle 91 der Bundeswehr in Meppen/Emsland. Seit 1982 befindet sie sich am derzeitigen Standort in Koblenz-Lützel (nicht verwechseln: Die Ausstellung bei der langen Museumsnacht findet in Koblenz-Metternich statt). Sie gehört mit mehr als 7.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche zu den bedeutendsten wehrtechnisch ausgerichteten Sammlungen in Deutschland. 
(red)

Bild oben:
Einen Leopard 1 gibt es am 2. September
in Koblenz-Metternich zu bestaunen.
(Foto: WTD 41)


Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare lesen und schreiben zu können!

>Mitglied werden
>Login

Artikelsuche

Absenden

RSS-Feeds abonnieren

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden...

Fragen zum Internet?

Wenden Sie sich immer zuerst an Ihren Internetbeauftragten Ihrer Gliederung.

Wenn dieser nicht helfen kann:
E-Mail: