Ältere Beiträge

31.12.2015

Neujahrsgruß des Präsidenten des Verbandes

Liebe Kameradinnen und Kameraden,

im Namen des Präsidiums des Reservistenverbandes wünsche ich Ihnen ein frohes und gesundes neues Jahr! Unser Verband startet mit einer neuen Führung in das Jahr 2016. Das bei der Bundesdelegiertenversammlung im November gewählte Präsidium hat die Arbeit aufgenommen und sich für die aktuelle Amtszeit hohe Ziele gesteckt. Sie haben mir mit der Wiederwahl zum Präsidenten Ihr Vertrauen ausgesprochen, dafür danke ich Ihnen von Herzen. Gemeinsam mit meinen beiden Stellvertretern Oswin Veith MdB und Karl-Heinz Brunner MdB wird das Präsidium die beschlossene Neuausrichtung umsetzen. Dabei bauen wir auf Ihre Unterstützung!

Auch das Jahr 2016 wird wohl geprägt sein von den Krisen im Nahen Osten, in Afrika und dem Konflikt in der Ukraine. Nicht erst mit dem Beschluss des Deutschen Bundestages zur deutschen Beteiligung am Militäreinsatz in Syrien wirken sich alle diese Konflikte auch auf unser Leben hier in der Heimat aus. Millionen von Flüchtlingen haben sich angesichts der vielen Brennpunkte auf den Weg in ein sicheres und stabiles Europa gemacht und stellen uns jeden Tag vor große, aber lösbare Herausforderungen. Die Bundeswehr und ihre Reserve haben beschlossen, zu helfen - unzählige von Ihnen tun das bereits seit Monaten im Reservistendienst oder in eigener Organisation, oft in Kooperation mit anderen Organisationen und Verbänden. Sie haben die schwierige Aufgabe angenommen und zeigen gemeinsam mit tausenden ehrenamtlich tätigen Menschen in Deutschland, was freiwilliges Engagement bewegen kann.

Die Bundesdelegiertenversammlung hat beschlossen, dass wir uns dafür einsetzen wollen, solches Engagement in Zukunft noch stärker zu fördern.  Wir streben ein verbindliches Jahr für junge Menschen an, in dem sie sich für die Gesellschaft engagieren - das kann unter anderem in der Bundeswehr, in Blaulichtorganisationen oder im sozialen Bereich erfolgen. Die Voraussetzungen für die Arbeit aller Reservistinnen und Reservisten - ob beordert, nicht beordert oder noch nicht beordert - gilt es künftig weiter zu verbessern. In Fragen der Ausbildung der Reserve unterstützen wir die Bundeswehr im Bereich der sogenannten Individuellen Grundfertigkeiten und der Körperlichen Leistungsfähigkeit bereits erfolgreich. Nun machen wir uns dafür stark, dass auch das Schießen mit Bundeswehrwaffen vom Reservistenverband durchgeführt werden kann; wir also auch hoheitliche Aufgaben übernehmen können. Für die Arbeit in den Untergliederungen wollen wir Ihnen in Zukunft bessere Hilfsmittel zur Verfügung stellen. Daran arbeiten wir zusammen mit den Mitarbeitern des Verbandes in ganz Deutschland.

Gemeinsam mit unseren vielen Partnern im Beirat Reservistenarbeit haben wir eine starke Stimme. Lassen Sie uns gemeinsam dafür sorgen, dass diese 2016 vernehmlicher zu hören sein wird denn je. Ihr unermüdlicher Einsatz, Ihr Verantwortungsbewusstsein für unser Land und das starke Band der Kameradschaft lassen keinen Zweifel daran, dass wir auch 2016 gemeinsam viel bewegen werden.

Für das Jahr 2016 wünsche ich Ihnen, liebe Kameradinnen und Kameraden, alles erdenklich Gute, Gesundheit und Gottes Segen für Sie und Ihre Familien, sowie weiterhin viel Tatkraft für Ihr ehrenamtliches Engagement.

Ihr
Roderich Kiesewetter
Präsident

Symbolbild oben: Neujahrsfeuerwerk
(Foto: SHISHION, Creative Commons).

Archivbild unten: Roderich Kiesewetter ist Präsident des
Reservistenverbandes (Foto: Hans-Christian Plambeck).


Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare lesen und schreiben zu können!

>Mitglied werden
>Login

Artikelsuche

Absenden

Regional-Suche

Absenden

Ansprechpartner bei Problemen mit dem Log-In

Franz-Josef Thelen

Administrator VEWA/eVEWA
Telefon: Kontakt per E-Mail
E-Mail:

Volontäre

Ansprechpartner Julian Hückelheim
(huck)

Telefon: 0228-25909-25
Telefax: 0228-25909-29
E-Mail:

Ansprechpartner Livianne Smukalla
(lima)

Telefon: 0228-25909-25
Telefax: 0228-25909-29
E-Mail: