DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Pressekonferenz zum Pilotprojekt „Ausbildung Ungedienter“ durch den Reservistenverband




AusbildungUngediente

Der Präsident des Reservistenverbandes, Oberst d.R. Oswin Veith MdB, lädt für den 11. April 2018 zu einer Pressekonferenz zum Pilotprojekt „Ausbildung Ungedienter“ durch den Reservistenverband in Berlin um 18 Uhr in die Bundesgeschäftsstelle Berlin, Charlottenstraße 35, 10117 Berlin ein. An der Pressekonferenz nimmt als Vertreter der Bundeswehr Generalleutnant Peter Bohrer, Stellvertreter des Inspekteurs der Streitkräftebasis, teil. Zudem werden Ausbilder Oberstleutnant d.R. Karsten Ahrens und Reservistin „in spe“ Nathalie Schneider für ein Gespräch zur Verfügung stehen.

Die geänderten sicherheitspolitischen Rahmenbedingungen, wie die Bedrohung durch Russland an der Ostgrenze der NATO, Piraterie am Horn von Afrika und die Auseinandersetzung mit Islamistischen Milizen fordern zunehmend die Bundeswehr. Bei all diesen Herausforderungen steht eines fest: Die Reserve der Bundeswehr ist und bleibt auch in Zukunft für die Landes- und Bündnisverteidigung sowie für die Gewährleistung der Einsätze im Rahmen des internationalen Krisenmanagements unverzichtbar. Die Ausbildung Ungedienter ist eine zusätzliche Möglichkeit, den erhöhten Bedarf an Reservistinnen und Reservisten zu decken. Dabei folgt diese Ausbildung vor allem dem Bedarf der Bundeswehr an Mannschaftssoldaten für die Territoriale Reserve, ermöglicht aber auch den Einstieg in weiterqualifizierende Lehrgänge.

Um den Bedürfnissen der angehenden Reservistinnen und Reservisten sowie der Arbeitgeberseite gerecht zu werden, wird die Ausbildung Ungedienter zeitlich flexibel und unter aktiver Beteiligung der bereits bestehenden Reserve durchgeführt.

Der Reservistenverband hat die Initiative ergriffen, Teile der Reservistenausbildung zu übernehmen, um die Bundeswehr in der Ausbildung der Reserve zu unterstützen. Dazu wird in einem ersten Schritt gemeinsam mit der Bundeswehr überprüft, wie der Reservistenverband die Ausbildung Ungedienter unterstützen kann.

Dazu dient das Pilotprojekt „Ausbildung Ungedienter“, das der Reservistenverband ab dem 12. April 2018 durchführen wird.

Interessierte Journalisten melden sich bitte mit beigefügtem Akkreditierungsformular per Mail an presse@reservistenverband.de bis zum 10. April 16 Uhr an.

ENDE DER MELDUNG

Haben Sie noch Fragen? Wir helfen gerne weiter.

Ihr Ansprechpartner zu dieser Meldung ist: Dr. Victoria Eicker, Fon: 030 – 409 9865 – 91

Fotos zur Meldung bzw. rund um den Verband

Honorarfreie Bilder zu dieser Pressemitteilung gibt es auf unserem Flickr-Kanal. Beachten Sie bei der Nutzung der Fotos unsere Nutzungsbedingungen.

http://www.flickr.com/photos/reservistenverband

Informationen zum Reservistenverband

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. (VdRBw) und seine rund 115.000 Mitglieder treten aktiv für die freiheitliche demokratische Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland ein. Seit mehr als einem halben Jahrhundert engagieren Sie sich ehrenamtlich in der Erfüllung ihres parlamentarischen Auftrages als Mittler für die Belange der Streitkräfte in der Gesellschaft.

Verwandte Artikel

Sicherheitspolitische Podiumsdiskussion im Rahmen der Kampagne „Reserve und Demokratie – Wir gegen Extremismus“

Berlin. Inwieweit die Innere Führung und der Traditionserlass der Bundeswehr die aktive Truppe und ihre Reserve ausreichend vor extremistischer Einflussnahme...

07.05.2021 Von Sören Peters

Forderung des Verbandes erfüllt - Erhöhung der Stellen für Reservisten in der Pandemiebekämpfung

Berlin. Die Bewältigung der Coronakrise ist ohne die Bundeswehr und ihre Reservistinnen und Reservisten nicht denkbar, überall im Land unterstützen...

29.03.2021 Von Florian Rode

Reservistenstellen auf 6.000 aufstocken

Berlin. Um ihre Aufträge erfüllen zu können, setzt die Bundeswehr verstärkt auf den Einsatz von Reservistinnen und Reservisten. Und die...

02.02.2021 Von Florian Rode