Terminankündigung: Sicherheitspolitisches Forum Berlin

Das Sicherheitspolitische Forum Berlin findet am 22. Juni 2016 erstmalig statt. Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. hat diese neue Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Deutschen Atlantischen Gesellschaft e.V. und mit Unterstützung der Bundesakademie für Sicherheitspolitik ins Leben gerufen.

Für Mittwoch, den 22. Juni 2016, laden die sicherheitspolitischen Akteure erstmalig zum Sicherheitspolitischen Forum Berlin ins Tipi am Kanzleramt, Große Querallee, 10557 Berlin (zwischen Kanzleramt und Haus der Kulturen der Welt), ein.
Das Thema lautet: „Nationale Krisenvorsorge: Brauchen wir mehr staatsbürgerliches Engagement? – Einführung eines Freiwilligendienstes oder einer Dienstpflicht.“ Ziel der Veranstaltung ist es, das gesamtgesellschaftliche sicherheitspolitische Bewusstsein zu fördern und zu bestimmten relevanten Themen eine Debatte anzustoßen. Erwartet werden zirka 500 Teilnehmer – vor allen Dingen möchten wir ein junges Publikum ansprechen und für Sicherheitspolitik begeistern.

Bitte merken Sie sich den Termin am 22. Juni, ab 14:00 Uhr, schon heute vor und seien Sie im Juni unser Gast. Die Einladung sowie Akkreditierungsmöglichkeit für Journalisten folgt rechtzeitig im Mai.

Haben Sie noch Fragen?
Wir helfen gerne weiter. Ihr Ansprechpartner zu dieser Meldung ist: Aysegül Recberlik, Fon: 02 28 – 2 59 09 – 14

Verwandte Artikel

Eine einsatzbereite Bundeswehr braucht eine einsatzbereite Reserve

Der Dienst für die Heimat war das zentrale Thema beim Parlamentarischen Abend des Reservistenverbandes. Rund 500 geladene Gäste aus Bundeswehr,...

07.05.2019 Von Sören Peters

Parlamentarischer Abend des Reservistenverbandes in Berlin

Für Dienstag, 7. Mai 2019, laden Präsident Oswin Veith, Oberst d.R und MdB, sowie seine Stellvertreter Karl-Heinz Brunner, MdB, und...

25.04.2019 Von Sören Peters

Positionspapier zur Einführung eines allgemeinen Gesellschaftsdienstes

Deutschland gehen die Arbeitskräfte aus. Zugleich steigen die Ansprüche ehrenamtlicher Helfer. Besonders die öffentliche Daseins- und Sicherheitsvorsorge wird dadurch von...

11.03.2019 Von Sören Peters