DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Landesgruppe Rheinland-Pfalz

Verband

Auf dem Weg in die Normalität – Zweite Präsenzsitzung des Erweiterten Landesvorstands




Zaghaft kommt die Verbandsarbeit wieder in Schwung – falls ein Tagungsraum gefunden wird, der den gebotenen Abstand erlaubt. Ende August traf sich der Erweiterte Vorstand der Landesgruppe Rheinland-Pfalz im Konferenzraum der Kurmainz-Kaserne. Hier beim Bericht des Landesschatzmeisters Walter Bauer, der während der Sitzung vom Landesvorsitzenden Oberst d. R. Hans-Ulrich Täubert für 50jährige Mitgliedschaft im VdRBw ausgezeichnet wurde.

Seit einem guten Jahr im Amt: Der Vorsitzende der Landesgruppe Rheinland-Pfalz, Oberst d. R. Hans-Ulrich Täubert – derzeit auf der Suche nach einem Nachfolger für den ausscheidenden Flottillenkapitän d. R. Jürgen Lemke, der für die Internationalen Beziehungen zuständig war.

 

Vom Landesvorsitzenden erhielt Landesschatzmeister Walter Bauer die Ehrenurkunde und die Ehrennadel für 50jährige Mitgliedschaft im Verband.

 

Das Landeskommando vertrat der Stabsoffizier für Reservistenangelegenheiten, Oberstleutnant Heisam El-Araj. Über den Zeitpunkt, an dem die beorderungsunabhängige Reservistenarbeit wieder durchgeführt werden kann, sagte er: „Wir arbeiten derzeit an einem Hygienekonzept für Veranstaltungsformen, die auch unter COVID-19- Bedingungen durchführbar erscheinen.  Ich sehe dies derzeit eher bei Veranstaltungen, die im Freien stattfinden als z.B. bei einer AGSHP-Ausbildung. Klar ist aber auch, dass wir Teilnehmer-zahlen begrenzen müssen und der ganze Ablauf einer Veranstaltung sich grundlegend ändern wird. Ebenfalls müssen wir von den teilnehmenden Reservistinnen und Reservisten eine hohe Selbstdisziplin zur Einhaltung der dann geltenden Regeln einfordern.“

 

Irgendwie ist es doch intensiver als beim Webinar: Wenn man sich ins Auge blicken kann! Nach Monaten des gefühlten Stillstands hatte sich der Landesvorstand mit den Kreisvorsitzenden zur Sitzung des „Erweiterten Landesvorstands“ schon Ende Juli in Gerbach getroffen. Die Turnhalle der Heimatgemeinde des Landesschatzmeisters Walter Bauer bot genügend Platz zur Einhaltung der Corona-Regeln.

Verwandte Artikel
Militärische Aus- und Weiterbildung

5. Eichstätter Infanteriemarsch stellt Reservisten auf die Probe

9 Mannschaften aus MÜNCHEN-NORD, NEUBURG, KIPFENBERG-DENKENDORF, WETTSTETTEN sowie dem GebLogPzGrenTrp, der HSK SCHWABEN und designierten HSK DONAU-PFALZ traten am 24....

30.09.2022 Von Peter Maier / RK EICHSTÄTT
Aus den Ländern

3-Tage-Programm auf der militärischen Meile beim Hafengeburtstag Hamburg.

Die Landesgruppe Hamburg nahm am diesjährigen Hamburger Hafengeburtstag teil und stand drei Tage auf der Überseebrücke für interessierte Bürger, Soldaten...

30.09.2022 Von Mirko Klisch
Psycho-Soziale Kameradenhilfe

Der 5./6. Fachkongress PTBS in Hamburg

Vom 23. bis zum 24. September fand in Hamburg der 5./6. Kongress „Verwundungen an Leib und Seele“ des Reservistenverbandes statt....

30.09.2022 Von Klisch