DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Landesgruppe Rheinland-Pfalz

Deutsche-Reservisten-Meisterschaft 2011




Im Rahmen einer durch das Landeskommando Rheinland-Pfalz organisierten Weiterbildung an der Fachschule Rettungsdienst auf dem Gelände des Bundeswehrzentralkrankenhauses in Koblenz ließen sich die Leitenden und das Regiepersonal der Sanitätsstationen der Deutschen Reservistenmeisterschaft von echten „Profis“ wieder auf den neuesten Stand der Selbst- und Kameradenhilfe bringen.

Hauptmann  Peter Gottfried-Drescher, der Leiter dieser Ausbildungseinrichtung der Sanitätsakademie der Bundeswehr und Oberfeldwebel Oliver Dillmann legten dabei den Schwerpunkt ihrer mit viel Praxiswissen angereicherten Ausführungen auf aktuelle Neuerungen im Bereich der Blutstillung und der Herz-Lungen-Wiederbelebung. Dabei konnten die neun Teilnehmer bereits nach kurzer Zeit erkennen, dass die ständige Weiterentwicklung von Behandlungsmethoden und der notfallmedizinischen Gerätschaften eine wesentliche Voraussetzung darstellt, im Ernstfall das eigene und das Leben von Kameraden zuverlässig retten zu können.

Mit diesem „Update“ können sich die Reservisten jetzt  bestmöglich auf die Anlage ihrer Stationen und die Festlegung der Bewertungskriterien bei der Deutschen Reservistenmeisterschaft 2011 vorbereiten. Schließlich geht es neben dem Ausbildungseffekt auch darum, allen Wettkämpfern gleiche, angemessene und fachlich fundierte Aufgaben zu stellen und deren Ausführung transparent und gerecht zu bewerten. Soviel sei an dieser Stelle bereits verraten: Wer in der Vergangenheit regelmäßig seine individuellen Grundfertigkeiten im Bereich der Selbst- und Kameradenhilfe geschult hat, wird nicht vor unlösbare Aufgaben gestellt werden.

Am Ende eines lehrreichen und interessanten Freitagnachmittags bedankte sich der ebenfalls anwesende Stabsoffizier für Reservistenangelegenheiten im Landeskommando Rheinland-Pfalz, Oberstleutnant Andreas Meunier bei Hptm Gottfried-Drescher und OFw Dillmann für die hervorragende Ausbildung und wertvolle Unterstützungsleistung der Fachschule Rettungsdienst Koblenz.

Text: A.M.

 

Verwandte Artikel
Die Reserve

Erfolg beim Milizschießen Hochfilzen

Das österreichische Bundesheer hielt am 01. Oktober 2022 ihr großes Milizschießen auf dem Truppenübungsplatz Hochfilzen ab. Beim letzten Schießen im...

07.10.2022 Von Hans Römersberger
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 40

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

07.10.2022 Von Redaktion
Allgemein

Ü 60 - Stammtisch

Pünktlich um 19.00 Uhr konnte Vorsitzender Johann Wittmann 17 Mitglieder zum traditionellen monatlichen Stammtisch im Gasthaus Spitzenberger, Schiltorn begrüßen. Als...

06.10.2022 Von Reinhard Moser