DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Landesgruppe Rheinland-Pfalz

Ein Freundschaftsband über Grenzen hinweg…




Pünktlich zum großen Festakt anlässlich der 50-Jahr-Feier der Landesgruppe Rheinland-Pfalz im VdRBw e.V. war eine elf-köpfige Delegation aus der Partnerschaftsregion Burgund zu einem dreitägigen Besuch angereist.

Landesgruppe und Landeskommando Rheinland-Pfalz hatten sich im Vorfeld des Besuchs einiges einfallen lassen, um den französischen Reservisten ein vielfältiges Besuchsprogramm zu bieten.

Nach dem ‚Herzlichen Willkommen’ durch das Betreuungsteam, die Beauftragte für die deutsch-französischen Beziehungen, Jäger (w) d.R. Helma Thelen-Oberbillig (HTO), den Stellv. Landesvorsitzenden, Oberstl. d.R. Josef P. Heuzeroth und den StOffz Res Angel im Landeskommando RP, Oberstleutnant Andreas Meunier waren die französischen Kameraden Gäste beim Festakt zur 50-Jahr-Feier.

Der nächste Tag begann mit der Teilnahme am ZDF-Seminar zu Fragen der Sicherheitspolitik; der Vortrag des Journalisten Marco Seliger wurde mit großem Interesse aufgenommen, betrifft die Thematik doch Frankreich und Deutschland gleichsam.

Im weiteren Tagesverlauf nahm die Gruppe an den Römertagen in Ingelheim teil, wo der Landesarchäologe und Oberleutnant der Reserve,  Dr. Gerd Rupprecht den Besuchern „schlagkräftig“ bewies, wie die Münzen der Karolingerzeit hergestellt wurden und überreichte eine frisch geprägte Goldmünze an die französischen Gäste zur Erinnerung. Im weiteren Verlauf des Tages führte Dr. Rupprecht die Gruppe zu den ehemaligen Verteidigungslinien der Stadt Mainz und zum Abschluss in die Zitadelle Mainz. Eine beeindruckende Führung für alle Teilnehmer.

Zu einem festlichen Abendessen im Osteiner Hof kamen am Abend die französischen Gäste, der Landesvorsitzende Dr. Walter Altherr, weitere Landesvorstandsmitglieder sowie die Führungsspitze des Landeskommandos RLP unter Führung des Kommandeurs, Oberst i.G. Rolf Stichling zusammen.

Interessante Gespräche wurden geführt, wobei die insgesamt 12 gemeinsamen Veranstaltungen des vergangenen Jahres und die für 2011 geplanten Aktionen im Mittelpunkt standen. Alle Beteiligten des Abends gaben ihrer Freude darüber Ausdruck, dass die im Jahre 2008 geschlossene Partnerschaft zwischen den beiden Verbänden immer „größere Früchte“ trägt.

Für eine große Überraschung sorgte Oberst Stichling, als er im Auftrage des Bundesminister der Verteidigung die Beauftragte für deutsch-französische Beziehungen, Jäger (w) d.R. Helma Thelen-Oberbillig mit dem Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold auszeichnete. In seiner Laudatio hob der Kommandeur den Einsatz und die Aktivitäten hervor, die die Geehrte in den vergangenen 20 Jahren als Lehrerin und später als Reservistin für die Bundeswehr im Rahmen der deutsch-französischen Freundschaft geleistet hat. Er bezeichnete sie als ‚Motor’ und Vorbild für solches Engagement.

 

Text:    Josef P. Heuzeroth
Fotos: Josef P. Heuzeroth, Xavier Chevalier  und  Wigbert Faber

Verwandte Artikel
Aus den Ländern

Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober 2022

Heute feiern wir in Deutschland den „Tag der Deutschen Einheit“. Vor rund drei Jahrzehnten – am 03. Oktober 1990, wurde...

03.10.2022 Von Reservistenverband / Alfred Claußen
Allgemein

Reservistenkameradschaft Mecklenburgische Seenplatte auf dem alljährlichen Penzliner Landmarkt

Die frisch neugegründete Reservistenkameradschaft Mecklenburgische Seenplatte war auf dem alljährlichen Penzliner Landmarkt, vertreten....

02.10.2022 Von Mecklenburg-Vorpommern
Aus den Ländern

Teilnahme an einer Gedenkfeier in Polen

Mitglieder der Reservistenkameradschaft Meppen folgten kürzlich einer Einladung der Stadt Wasewo/Polen, um an einer Gedenkfeier auf dem Soldatenfriedhof Rososz teilzunehmen....

02.10.2022 Von Reservistenverband / Jürgen Bradler