DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Landesgruppe Rheinland-Pfalz

Grenadier 2014




Erfahrungsbericht Wettkampf Grenadier 2014

Anmarsch:

Hin- und Rückmarsch verliefen problemlos. Der Empfang und die Einschleusung in Kärnten auf dem Truppenübungsplatz Glainach waren herzlich und gut durchorganisiert.

Wettkampf:

Am Montag Vormittag gab es die Befehlsausgabe sowie Einweisungen in die österreichischen Handwaffen. Anschließend wurde bis Donnerstag Abend der Wettkampf durchgeführt.

Der Wettkampf war taktisch und körperlich sehr anspruchsvoll. Unter anderem gab es folgende Stationen:

  • Berg-Eilmarsch auf einen 2000m hohen Gipfel

  • Spähtrupp zu Fuß bei Nacht

  • Ortskampfbahn mit AGDUS ähnlichen Simulatoren

  • Kampf von Raum zu Raum mit Nachtsehgeräten

  • Verwundetenversorgung im Gefecht

  • Ausbruchsübung nach Gefangennahme (im wesentlichen ein überraschend eingeleiteter Orientierungslauf)

  • Bestimmen eigener Standort und allgemeines Arbeiten mit Karte und Kompass

  • Gesprächsaufklärung im Einsatz

    Die Gesamtmarschstrecke waren ca. 40 km im Gebirge.
    Von Dienstag auf Mittwoch wurde außerhalb des Übungsplatzes in den Bergen übernachtet.

    Donnerstag Abend fand die Siegerehrung statt und anschließend wurde ein Kameradschaftsabend durchgeführt.

    Die Organisation war insgesamt gut, jedoch gab es während des Stationsbetriebs öfters längere Wartezeiten.

Wir haben Gesamtplatz drei erreicht. Damit sind wir mit deutlichem Abstand die beste Reservistenmannschaft. Uns hat auf den Stationen häufig etwas Glück gefehlt, so dass wir unnötig Punkte verloren haben.
Gewonnen hat eine Mannschaft aus Dänemark gefolgt von Großbritannien.
Insgesamt haben 21 Mannschaften aus 8 Nationen teilgenommen. Die Mehrzahl der Mannschaften waren aus der aktiven Truppe. Unsere zweite Mannschaft hat Platz 15 erreicht.

 

Fazit:
Die körperlichen und taktischen Anforderungen sind höher als bei Wettkämpfen in Deutschland.

Die Stimmung war sehr gut und man hatte die Möglichkeit mit zahlreichen Soldaten aus befreundeten Ländern in Kontakt zu kommen und die internationale Zusammenarbeit zu festigen.

Wir ziehen ein sehr positives Fazit und möchten uns auch im Folgejahr erneut mit den leistungsstärksten europäischen Wettkampfmannschaften messen. Unser sehr guter 3. Gesamtplatz kann im nächsten Jahr noch verbessert werden.

page2image8336 page2image8496

Text: Matthias Lötzke
Verwandte Artikel
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 27

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

06.07.2022 Von Sören Peters

Projektbegleitung der Edith-Stein-Schule (ESS) durch Bremerhavener Reservisten

Während ihrer Projekttage im Juni der Abgangsklassen der ESS wurde auf dem Friedhof in Geestemünde die Grabanlage für die Gefallenen...

06.07.2022 Von bremen

AUSBILDUNGSMÖGLICHKEIT - ABNAHMEBERECHTIGUNG ABC -

Sehr geehrte Kameradinnen, sehr geehrte Kameraden, es besteht die Möglichkeit, im Rahmen einer VVag die Abnahmeberechtigung ABC zu erwerben. Die...

06.07.2022 Von Frank Wiatrak