DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Landesgruppe Rheinland-Pfalz

Harry Finkenauer geehrt




Eine hohe Auszeichnung wurde dem Landesschießsport-Verantwortlichen, Gefreiter d.R. Harry Finkenauer, dieser Tage zuteil. Auf Vorschlag des stellvertretenden Kommandeurs und Chef des Stabes des Landeskommandos Rheinland-Pfalz, Oberstleutnant Herbert Schmid, wurde Harry Finkenauer das Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold verliehen. In einer kleinen Zeremonie erhielt Finkenauer, als Überraschung und ohne vorher davon Kenntnis zu haben, diese hohe Auszeichnung in Gegenwart des Vorsitzenden des Landesverbandes der Reservisten Rheinland-Pfalz, Oberst d.R. Michael Sauer, sowie dessen 1. Stellvertretenden Vorsitzenden, Oberst a.D. Joachim Sanden, aus der Hand des Kommandeurs Landeskommando Rheinland-Pfalz, Oberst Erwin Mattes.

 

In der Begründung für diese Ehrung heißt es auszugsweise: 

 

„Herr Finkenauer leistete weiterhin jahrzehntelange Vorstandsarbeit in der RAG–Schießsport Rheinhessen (RAG-S-Rhh), war deren langjähriger Vorsitzender und zeichnete als solcher verantwortlich u. a. für Organisation und Ausführung von Sachkunde-lehrgängen nach dem Waffengesetz für Reservisten und Soldaten in Rheinhessen. Seit 01.01.2008 ist Herr Finkenauer Landesschießsport–Verantwortlicher in Rheinland–Pfalz, Prüfer der Waffenrechtlichen Bedürfnisse nach §14.2/4 WaffG, zuständig für Organisation und Ausführung von Schießleiter-lehrgängen in Rheinland – Pfalz, Mitglied im Bundes-Fachausschuss Schießsport und Leitender der RAG-S-Landesschießwettkämpfe im Bundesland.

Aufgrund seiner besonderen Kenntnisse und Fertigkeiten im Bereich der Waffen- und Schießausbildung und seiner ständigen Bereitschaft, diese in mannigfaltige militärische Ausbildungsvorhaben  einzubringen, hat er sich in ganz besonderer Weise um die Ausbildung der Truppe verdient gemacht. Insbesondere ist es seinem nimmermüden, engagierten Wirken mit zu verdanken, dass Schießsport und militärische Schießen im Rahmen des Allgemeinen Reservistendienstes stets mit der für diese Ausbildungsveranstaltungen erforderlichen Gewissenhaftigkeit und Professionalität durchgeführt werden.“

 

Daneben lobte Oberst Mattes auch Finkenauers Einsatz für die RSU Kräfte Rheinland-Pfalz. Deren Kompaniechef, Major d.R. Heisam El Araj würdigt Harry Finkenauer so:

 

„Harry Finkenauer hat unmittelbar nach der Aufstellung der RSU-Kompanie Rheinland-Pfalz seine Unterstützung bei der Ausbildung angeboten. Im Bereich der Waffenlosen Selbstverteidigung sowie der Personen- und KFz-Kontrolle hat er bereits mehrmals seine langjährigen Erfahrungen an die Soldaten weitergegeben.

Als Vorsitzender der RAG-Schießsport hat er beispielhaft für andere gezeigt, wie Unterstützungsleistung für die Bundeswehr betrieben werden kann. Wir freuen uns sehr über seine Ehrung!“

 

Herzlichen Glückwunsch Harry Finkenauer!

 


Text: Thomas Brammer-Türck
Bild:  
Dominik Przygoda

 
Verwandte Artikel

RK Düren beim Internationalen Hürtgenwaldmarsch 2022

Der Internationale Hürtgenwaldmarsch (IHM) gehört seit je her zum ‚festen‘ Termin innerhalb der Jahresplanung der Reservistenkameradschaft Düren und auch beim...

05.10.2022 Von Marius Liebscher

Ein gelungener Hüttenaufenthalt der RK Rettenbach und RK Waffenbrunn auf dem Großen Osser

Am Wochenende 01./02.Oktober marschierten Teilnehmer der Reservistenkameradschaft Rettenbach gemeinsam mit Kameraden der Reservistenkameradschaft Waffenbrunn auf den Großen Osser. Die Aktion...

05.10.2022 Von Edmund Beiderbeck, Max Gürster
Militärische Aus- und Weiterbildung

38. Internationaler Mönchengladbacher Militärwettkampf

Der Wettkampfkader der Kreisgruppe Aschaffenburg absolvierte einen gelungenen Wettkampf. Nach langer Vorbereitungszeit und etlichen Trainingsstunden hieß es für den Wettkampfkader...

05.10.2022 Von Tino Otrzonsek