DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Landesgruppe Rheinland-Pfalz

Keine Rückkehr zum „Kalten Krieg“




Lebhafte Diskussionen gab es bei der Sicherheitspolitischen Auftaktveranstaltung zum diesjährigen TAG DER RESERVISTEN in Mayen. Im Ratssaal der Stadt Mayen informierte am 13. Juli Generalleutnant Erich Pfeffer, Stellvertretender Inspekteur der Streitkräftebasis und ist damit auch der Beauftragte für die Reservisten-angelegenheiten der Streitkräftebasis über „die aktuellen sicherheitspolitischen Entwicklungen und ihre Folgen für die Streitkräfte.“ 

Der General führte in seiner "Tour d´horizon" seine Zuhörerinnen und Zuhörer von den Herausforderungen in einer multipolaren Welt zu den Auswirkungen auf die Bundesrepublik und die deutschen Streitkräfte. Dabei sprach er auch offen über einige Versäumnisse in der Vergangenheit und gelegentlich unzutreffende Lagebeurteilungen.  

Aus Sicht von General Pfeffer wird es nicht zu einer Rückkehr in eine Phase des "Kalten Krieges" kommen, bei der große Truppenkontingente beteiligt sind. Bei der Weiterentwicklung der Bundeswehr sind aus seiner Sicht die bewährten Basisfähigkeiten von Soldaten auch in Zeiten asymmetrisch oder hybrid geführter bewaffneter Auseinandersetzungen entscheidend, müssen aber u.a. um moderne Kommunikationsmittel und lageangepasste Ausrüstung ergänzt werden.

Die nachfolgende Diskussion, moderiert vom Ersten Stellvertreter des Landes-vorsitzenden, Oberst a.D. Joachim Sanden, profitierte davon, dass Oberst Christian Bader, Kommandeur des in Mayen beheimateten Zentrums Operative Kommunikation eine größere Gruppe junger Soldatinnen und Soldaten mitgebracht hatte, die keine Scheu vor kritischen Fragen zeigten.
Der Vorsitzende der Landesgruppe Rheinland-Pfalz, Oberst d.R. Michael Sauer war erfreut über die Anwesenheit des Mayener Oberbürgermeisters Wolfgang Treis. Außerdem konnte er unter den Zuhörern den früheren Landesvorsitzenden Flottenarzt d.R. Dr. Walter Altherr und den früheren Bundesgeschäftsführer des Reservistenverbandes, Generalmajor a.D. Servatius Maeßen begrüßen. In der  Garnisonsstadt Mayen mit 18.000 Einwohnern, erhoffe er sich, so Michael Sauer,  vom TAG DER RESERVISTEN, einen Impuls zur Gründung einer Reservistenkameradschaft  und einer Sicherheitspolitischen Community.

Der Oberbürgermeister betonte in seinem Grußwort seine Freude darüber, dass die rheinland-pfälzischen Reservisten ihren besonderen Tag in diesem Jahr auf dem Marktplatz der Stadt Mayen begehen und wünschte der Landesgruppe für den 18. Juli die erhoffte große Publikumsresonanz. 

 

Text: (red)
Bilder: Harald Emil Nowak

Verwandte Artikel

Feld-, Behelfs- und Notunterkünfte - Ausbildung Leben im Felde

Gehen wir zu Dir oder zu mir? Das könnte das Motto der Ausbildung gewesen sein, zu der sich zahlreiche Mitglieder,...

01.07.2022 Von Benjamin Kunder
Allgemein

Reservedienstleistung beim PzGrenBtl 908

Unser Kamerad Wolfgang Reitzer, OSG d.R. hat im Zeitraum 12.09. – 25.09.2020 eine Reservedienstleistung beim PzGrenBtl 908 abgeleistet. Hier folgt...

01.07.2022 Von Florian Möller

Innere Sicherheit

Wir haben an dem sicherheitspolitischen InfoAbend mit dem Thema: „Die innere Sicherheit Deutschlands in unruhigen Zeiten unter Betrachtung des Zivil-...

01.07.2022 Von Winni