DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Landesgruppe Rheinland-Pfalz

Religion, ein nicht zu vernachlässigender Machtfaktor




Sicherheitspolitisches Tagesseminar der Kreisgruppe 
Nahe-Hunsrück  in Simmern

Die Landesgruppe Rheinland-Pfalz setzt in ihren Kreisgruppen Maßstäbe in der Sicherheitspolitik. So fand am 09.11.2013 unter Teilnahme des Vorsitzenden der Landesgruppe, Oberst d.R. Michael Sauer, ein sicherheitspolitisches Tagesseminar der Kreisgruppe Nahe-Hunsrück in der Hunsrückhalle in Simmern statt.
Das Hauptreferat hielt Prof. Dr. Günther Schmid, der von 1985 bis Ende 2012 im Bundeskanzleramt für das Themenfeld Internationale Sicherheitspolitik und globale Fragen (Schwerpunkt Asien/China) tätig  war, mit dem Vortrag „Welt ohne Ordnung“. 

„Wir leben in einer ordnungslosen Welt, die Auffächerung von Macht hat begonnen und der Einfluss der amerikanischen Vormachtstellung hat sehr gelitten.“ so Prof. Schmid. Der Zerfall regionaler Ordnung im mittleren und nahen Osten zeichne sich ab. Zukünftige Krisenherde lägen nicht mehr in Europa. Eine Kriegsgefahr gehe beispielsweise vom Syrischen Bürgerkrieg, dem Atomprogramm Irans, der Energiepolitik und Religionskämpfen aus. Dabei sei Religion ein nicht zu vernachlässigender Machtfaktor. Sicherheitspolitik sei in der Zukunft nicht mehr regional begrenzbar und damit klängen Prognosen für künftige geopolitische Entwicklungen bedenklich.

Oberleutnant Markus Lackmann vom Karrierecenter der Bundeswehr in Koblenz brachte den Teilnehmern die Einrichtung Karrierecenter nahe und referierte über seine Erfahrungen bei der Nachwuchsgewinnung. 

Regierungsamtsrat Hartmut Decker, ebenfalls vom Karrierecenter in Koblenz, berichtete über den Einsatz der RSU-Kräfte, die primär als Kräfte für den Heimatschutz aufgestellt worden seien.

Den letzten Vortrag hielt der international anerkannte und sehr geachtete Leiter der Arbeitsgruppe Vermisstenforschung, Uwe Benkel aus Heltersberg, über laufende und abgeschlossene Projekte, die u.a. auch von Kameraden der Reservisten-kameradschaft Frankenthal unterstützt wurden.

Benkel erhielt von Oberst d.R. Michael Sauer viel Anerkennung für seine Arbeit und die Zusage, dass er bei dem nächsten Projekt die Unterstützung der Landesgruppe erhalten werde. Der Info-Stand der Arbeitsgruppe Vermisstenforschung werde auch weiterhin bei den Veranstaltungen der Landesgruppe Rheinland-Pfalz ein fester Bestandteil sein, so das Fazit von Michael Sauer.

Text: Hans-Joachim Schunack/Red.
Foto: Klaus Angsten

Verwandte Artikel

Ausbildungsbiwak der KrGrp 16. & 17.09.2022

Bei typischen „Pionierwetter“ führte die Kreisgruppe Schweinfurt-Hassberge vom 16. bis 17.09. auf dem Pionierübungsplatz Reupelsdorf bei Volkach ihr Ausbildungsbiwak durch....

28.09.2022 Von Jochen Enders

RESERVISTEN UNTER DER MITBETEILIGUNG DER RK MÜNSTER PFLEGTEN KRIEGSGRÄBERSTÄTTE IN GUEBWILLER/ FRANKREICH

Sehr geehrte Kameradinnen, sehr geehrte Kameraden, aus der RK Münster nahm an dem Auslandseinsatz Pi d. R. Frank Wiatrak teil....

28.09.2022 Von Frank Wiatrak

Ehrungen und Auszeichnungen

Anläßlich der Neuwahlen zum Vorstand der Kreisgruppe Weserbergland im Kulturzentrum Emmerthal wurden zahlreiche Kameraden für besondere Verdienst geehrt und Treueurkunden...

28.09.2022 Von Christian Günther