DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Landesgruppe Rheinland-Pfalz

Volkstrauertag in Frankenthal




Gemeinsames Gedenken!

Zu einem Gedenken an die Opfer aller Kriege und kriegerischen Auseinandersetzungen hatten sich die Reservistenkameradschaft (RK) Frankenthal und Beauftragte der Bundeswehr der Zivil-Militärischen-Zusammenarbeit der Stadt Frankenthal am Volks-trauertag auf dem Hauptfriedhof in Frankenthal in die Aufstellung von Polizei, Freiwilliger Feuerwehr und Rotem Kreuz eingereiht.

RK-Vorsitzender Obergefreiter d.R. Reiner Diehl hatte sich vorher mit dem Beauftragten des Kreisverbindungskommandos (KVK), Oberstleutnant d.R. Ferdinand Fiege darüber verständigt. Mit ihm verstärkte Major d.R. Andreas Fritz, ebenfalls KVK, die von Oberleutnant d.R. Nico Hahl geführte Abordnung von Kameraden der RK Frankenthal.

In einer bewegenden Ansprache erinnerte Frankenthals Oberbürgermeister Theo Wieder an die Opfer beider Weltkriege. Er berichtete von einem Erlebnis als kleiner Junge, als er seinen Vater auf einen Soldatenfriedhof in der Nähe des Gardasees begleitete. Er sei von den vielen schwarzen Kreuzen auf den Gräbern beeindruckt gewesen, insbesondere, als sein Vater Blumen auf eines der Gräber legte. „Für einen alten Freund“, so der Vater.

Heute hänge ein Foto mit einem der schwarzen Kreuze Zuhause über seinem Schreibtisch als Stachel wider das Vergessen.
Die RK Frankenthal wird auch weiterhin die Tradition der Kranzniederlegung am Volkstrauertag in Frankenthal pflegen.
 

Text und Foto:  Thomas Brammer-Türck

 
Verwandte Artikel

Sipol Exkursion Overloon

  Die Kreisgruppe Düsseldorf und Bergisch Land führte unter der Leitung der RK Ratingen eine Sicherheitspolitische Exkursion in das niederländische...

04.10.2022 Von Rolf Patzke
Sicherheitspolitische Arbeit

Nächstes Ziel Kaukasus? Russland und seine südlichen Nachbarn

Die russische Invasion der Ukraine im Februar 2022 hat die sicherheitspolitische Lage in Europa erschüttert. Die Blicke der NATO und...

04.10.2022 Von Julius Vellenzer
Sicherheitspolitische Arbeit

Äthiopien – Völkermord im UN-Land?

Hunderttausende Tote, mindestens zwei Millionen Vertriebene: Das ist die grausame Bilanz des Bürgerkrieges in Äthiopien bis jetzt. Seit fast zwei...

04.10.2022 Von Roland von Kintzel