DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Landesgruppe Rheinland-Pfalz

Weihnachtsgruß des Vorsitzenden der Landesgruppe Rheinland-Pfalz




Liebe Kameradinnen und Kameraden,

das Jahr 2012 neigt sich dem Ende zu. Ich hoffe, dass es für Sie persönlich und für Ihre Familien ein schönes und erfolgreiches Jahr war. Nach einer arbeitsreichen Zeit stehen jetzt ruhige Feiertage an, die Sie nach all‘ den Einsätzen für den Verband jetzt endlich einmal Ihren Angehörigen und Freunden widmen können. Laden Sie in diesen arbeitnehmerfreundlichen Tagen Ihre Batterien auf, denn im Neuen Jahr werden Sie wieder gebraucht: Bei unseren Großveranstaltungen und öffentlichen Auftritten – ich nenne hier nur das ZDF-Seminar im April, die Präsentation der Landesgruppe beim Rheinland-Pfalz-Tag Ende Juni in Pirmasens, die In-Dienst-Stellung der RSU-Kompanie, den Tag der Reservisten (den wir in Trier begehen wollen) und die verschiedenen regionalen und überregionalen Wettkämpfe. Sie sehen: Auch 2013 stehen wir vor großen Anforderungen. Und dafür benötigen wir jeden und jede von Ihnen. Doch auch abseits der Großveranstaltungen bleiben genügend Aufgaben für Reservistinnen und Reservisten aller Altersgruppen: Bei der sicherheitspolitischen Diskussion, sei es beim RK-Abend oder im privaten oder beruflichen Umfeld, bei der Mitgliederwerbung oder bei der Sammlung für die Kriegsgräberfürsorge.

Ich komme gerade von einem Besuch in der Gerolsteiner Eifelkaserne zurück: Dort haben Reservisten aus der Gegend den Wachdienst über Weihnachten und Neujahr übernommen. Dieses sogenannte Gerolsteiner Modell funktioniert schon seit elf Jahren, und es ist eine selten gute Werbung bei der aktiven Truppe für den Reservistenverband. Ein Soldat, der an Weihnachten nachhause fahren kann statt Wache zu stehen, behält das im Gedächtnis, und so etwas wirkt stärker als Zeitungsanzeigen und Plakate.

Ich bin zuversichtlich, dass wir in der Rückschau das abgelaufene Jahr unter die guten Jahre des Verbandes buchen können. Bundesweit haben wir nach mehr als einem Jahrzehnt der Stagnation und des Rückgangs zum ersten Mal wieder einen echten Mitgliederzuwachs. Und das bedeutet gleichzeitig auch eine Verjüngung unserer Gemeinschaft, in der immer öfter die Überalterung beklagt wird. Ob sich aber diese bundesweite positive Entwicklung auch in Rheinland-Pfalz widerspiegelt, können wir erst in einigen Tagen beurteilen, wenn uns die Zahlen vorliegen.

Halten Sie sich vor Augen, dass wir auch im Neuen Jahr die älteren Reservistinnen und Reservisten durchaus nicht abschreiben. Wer nicht mehr beordert werden kann, muss sich nicht bekümmert auf das Altenteil zurückziehen. Nehmen Sie es Ihrem 71-jährigen Vorsitzenden ab, dass es auch für diesen Personenkreis genügend zu tun gibt!

Kommen Sie gut ins Neue Jahr. Und denken Sie an die aktiven Soldatinnen und Soldaten (natürlich auch an die mit Reserve-Status), die in diesen Tagen fern von der Heimat und der Familie einen gefahrvollen Einsatz für unser Land durchzustehen haben.

Ihr/Euer

Verwandte Artikel

Weihnachtsessen 06.12.2022

Am 06.12. fand unser Weihnachtsessen in der GHG Seedorf statt. Warum Weihnachtsessen und nicht Weihnachtsfeier? Wir wollten den Arbeitsaufwand gering...

08.12.2022 Von Schöber
Schießsport

Alles rund um den Schießsport in Hessen: Wichtige Termine, Formulare und Informationen

Hier findet Ihr ab sofort alles rund um das Thema RAG Schießsport in Hessen (Termine, Formulare und Informationen)...

08.12.2022 Von Frank Kreuz
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 49

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

08.12.2022 Von Sören Peters