DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu
Volkstrauertag_2020
LG_RLP_Header_08-19
Wappen RK-KH

Reservistenkameradschaft Bad Kreuznach

Gesellschaft

Zentrale Landesfeier zum Volkstrauertag in Bad Kreuznach




2021 Volkstrauertag

Kriegsgräberstätte "Lohrer Wald" in Bad Kreuznach

Bildautor: RK Bad Kreuznach, B.Gozdowski

2021 Volkstrauertag

Ehrenabordnung bei der Kranzniederlegung auf der Kriegsgräberstätte "Lohrer Wald" in Bad Kreuznach

Bildautor: RK Bad Kreuznach, Udo Sandhoff

2021 Volkstrauertag

Kränze auf der Kriegsgräberstätte "Lohrer Wald" in Bad Kreuznach

Bildautor: RK Bad Kreuznach, Udo Sandhoff

Volkstrauertag

Zum Volkstrauertag erinnert der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge (VdK) jährlich an alle Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft.

Zur zentralen Feier des Landes Rheinland-Pfalz in Bad Kreuznach waren in diesem Jahr neben Ministerpräsidentin Malu Dreyer auch die französische Generalkonsulin Dr. Ilde Gorguet sowie der russische Generalkonsul Alexej Dronow erschienen. Stellvertretend für die Bundeswehr waren der Kommandeur des Landeskommando Rheinland-Pfalz, Oberst Weber sowie der Leiter des KVK Bad Kreuznach, Oberstleutnant Worreschke, anwesend. Der Reservistenverband wurde durch zahlreiche Kameraden der ortsansässigen Reservistenkameradschaft Bad Kreuznach vertreten.

Pfarrer Baldur Stiehl zelebrierte den Gottesdienst in der Pauluskirche, dem sich die Gedenkfeier harmonisch anschloß. Redner waren die Kreuznacher Oberbürgermeisterin Dr. Kaster-Meurer, Oberst Weber stellvertretend für den Landesvorstand des VDK sowie Ministerpräsidentin Dreyer. „Der Frieden in der EU ist ein wertvolles Gut, für dessen Erhalt wir ständig arbeiten müssen“, betonte Ministerpräsidentin Dreyer. Es liege in der Verantwortung aller, sich gegen Hass und Ausgrenzung einzusetzen. Jedes einzelne Grab sei ein Mahnmal für den Frieden, und daher sei das Wirken des VdK und dessen Jugendarbeit so wichtig, sagte Dreyer.

Der Historiker Prof. Michael Kißener beleuchtete in seinem Vortrag sowohl die Gesamtheit der Kriegs-Greuel auf allen Seiten als auch Einzelschicksale, die sich speziell in und um Bad Kreuznach zugetragen haben.

Eine ehrende und zugleich mahnende Gedenkminute mit Kranzniederlegung legten im Anschluß die Kameraden der RK Bad Kreuznach auf dem Ehrenfriedhof „Lohrer Wald“ ein, wo 1.300 Tote aus verstreuten Gräbern von den Kreuznacher Friedhöfen, die verstorbenen Kriegsgefangenen vom Galgenberg und von Bretzenheim, außerdem 300 Tote aus den von den Amerikanern angelegten Begräbnisstätten Ingelheim, Weiler Wald und Aulenbach bei Baumholder sowie 250 aus Gemeinden der Kreise Alzey, Bingen, Simmern und Birkenfeld hin überführt wurden.

© SWR

Verwandte Artikel

Ausschreibung DVag-Nr. 061-22 militärischen Ausbildungstag „Rund um die Alteburg“ am Samstag den 17.September 2022 in 55629 SEESBACH

Sehr geehrte Kameradinnen und Kameraden,   wir freuen uns sehr, Ihnen in diesem Jahr wieder einen Ausbildungstag mit verschiedenen Stationen...

29.06.2022 Von Peter Beck

Info-Heft II/2022 Kreisgruppe Hunsrück-Trier

Vorwort des Kreisvorsitzenden und der Geschäftsstelle     Sehr geehrte Kameradinnen und Kameraden, liebe Mitglieder der Kreisgruppe Hunsrück-Trier!   Am...

29.06.2022 Von Peter Beck

Einladung zum RK Abend

Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. RK Visselhövede, Burgstr. 5, 27374 Visselhovede An alle Mitglieder der Reservistenkameradschaft Visselhövede   ...

29.06.2022 Von Horst Müller