DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Kreisgruppe Eifel

Verband

RK Arzfeld – 40 Jahre Erfolgsgeschichte in der Westeifel




Die Reservistenkameradschaft (RK) Arzfeld ist 40 Jahre alt geworden. Zu diesem Anlass trafen sich die rund 30 aktiven Mitglieder in ihrem RK-Heim, dem alten Bahnhof in Arzfeld im Dreiländereck Deutschland/Belgien/Luxemburg. Der Vorsitzende, Stabsgefreiter UA d. R. Manfred Michels, konnte zahlreiche Gäste begrüßen. Darunter nicht nur einige der Gründungsmitglieder sondern auch den damaligen Organisationsleiter Klaus Afflerbach, den heutigen Organisationsleiter Michael Heinz und den am 26.09.1980 zum ersten Vorsitzenden der RK gewählten Hans-Kurt Schmitt.

 

Foto: RK Arzfeld

Auf dem historischen Foto von 1980 sieht man von rechts nach links den damaligen Organisationsleiter Klaus Afflerbach, dann den 1. Vorsitzenden Hans Kurt Schmitt, Kassenwart Dieter Kohnen, Schriftführer Arno Mayer, den 2. Stellv. Vorsitzenden Harald Thome und den 1. Stellv. Vorsitzenden Alois Bormes, der auch 40 Jahre später noch als Erster Stellvertreter des jetzigen Vorsitzenden Manfred Michels aktiv ist.

 

Vor der Jubiläumsfeier nahmen immerhin zwei Drittel der RK-Mitglieder an einem Jubiläumsmarsch über die Distanz von 9 km rund um Arzfeld teil. Die Verbandsgemeinde liegt im Dreiländerdeck – zur Grenze nach Luxemburg sind es gerade 9km; Belgien liegt nur 12 km entfernt.

Foto: Peter Rapsal

Die Teilnehmer am Jubiläumsmarsch, darunter (4. v. l.) der derzeitige Vorsitzende Manfred Michels.

 

Nach ihrer Rückkehr richtete der Vorsitzende der Kreisgruppe Eifel, Stabsfeldwebel d.R. Georg Schwendemann ein Grußwort an die versammelten Reservisten und Gäste. Anschließend berichtete der Gründungsvorsitzende Hans-Kurt Schmitt über vier Jahrzehnte RK-Geschichte. Schmitt, der erste von bisher nur vier Vorsitzenden in der Geschichte der RK dankte den 17 Gründungsmitgliedern, die damals Mut und Weitblick gezeigt hätten, eine Kameradschaft in der Region zu gründen, und erinnerte an wichtige Stationen in der Vereinsgeschichte, darunter Truppenbesuche bei Heer, Luftwaffe und Marine, Flug mit dem Hubschrauber CH-53, Mitfahrten bei der Marine, Waffenausbildungen in Arzfeld, Militärhistorische Weiterbildungen in Belgien und Luxemburg oder Sicherheitspolitische Weiterbildung in der Bundeshauptstadt Berlin. Zudem organisierte die RK Vielseitigkeitswettkämpfe für die Kreisgruppe Eifel und führte jährlich Sammlungen für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. durch.

 

Höhepunkte: Klëppelkrich und Öffentliches Gelöbnis

Quelle: wikipedia.org (Klöppelkrieg / Bubo / CC BY-SA 3.0)

 

Ein außergewöhnliches Ereignis in der RK-Geschichte war die Teilnahme von vielen Kameraden als Laiendarsteller im sogenannten „Eifeler Klëppelkrich vom 30.10.1798“ (das Wort Klöppel kommt vom moselfränkischen bzw. luxemburgischen Klëppel, was so viel wie Knüppel bedeutet). Da wurde an die damals 200 Jahre zurückliegende Schlacht vor dem Dorfeingang von Arzfeld gedacht, als 110 französische Soldaten auf etwa 500 „Klöppelkrieger“ trafen. An das tragische Ereignis erinnert ein Gedenkstein in Arzfeld. Ein weiterer Höhepunkt in der bewegten Vereinsgeschichte im Juni 2006 ein großes öffentliches Gelöbnis für Rekruten aus vier Bataillonen in Arzfeld.

Die Arzfelder Resrvisten wollen auch weiterhin motiviert an der Reservistenarbeit teilzunehmen und weiter als Mittler in der Gesellschaft in einer militärfreien Region auftreten. Der 67 jährige Vorsitzende wünscht sich, dass bis zur nächsten Vorstandswahl 2021 ein jüngerer Reservist gefunden wird, der sich zutraut, die Führung der RK Arzfeld zu übernehmen.

Verwandte Artikel
Gesellschaft

Gemeinsam für den Frieden. Digitale Spendendose des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge.

In diesen Tagen beginnt in zahlreichen Städten und Gemeinden die Haus- und Straßensammlung des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Viele Gliederungen unseres...

31.10.2020 Von Reservistenverband / Landesgruppe Niedersachsen
Gesellschaft

Gemeinsam für den Frieden. Digitale Spendendose des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge.

In diesen Tagen beginnt in zahlreichen Städten und Gemeinden die Haus- und Straßensammlung des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Viele Gliederungen unseres...

31.10.2020 Von Reservistenverband / Landesgruppe Niedersachsen

Corona Update vom 30.10.2020

Update zur Corona-Pandemie   Am 27.10.2020 fand auf Einladung des Landesgruppenvorsitzenden, Oberst der Reserve Manfred Schreiber eine Telefonkonferenz mit dem...

31.10.2020 Von Hans Jürgen Vogt