DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu
Wappen der Kreisgruppe Rhein-Lahn-Westerwald

Kreisgruppe Rhein-Lahn-Westerwald

Allgemein

Ehrung eines langjährigen Mitglieds in der Kreisgruppe




v.l.n.r StFw d. R. Heinz Wiebe, Rudolf Körner, Kreisvorsitzender StFw d. R. Klaus Grollius, StBtsm d. R. Wolfgang Erdmann

Bildautor: Wolfgang Erdmann

Am 17. Mai 2022 wurde in Neuwied in einer kleinen Feierrunde unser Kamerad Rudi Körner – Mitglied der Reservistenkameradschaft Dreisbacher Land – durch den Kreisvorsitzenden Stabsfeldwebel d. R. Klaus Grollius für seine 50jährige Mitgliedschaft im Reservistenverband geehrt.

Klaus Grollius hob in seiner Ansprache die Verdienste von Rudi Körner in den 50 Jahren seiner Mitgliedschaft hervor. Rudi ist 1972 der Reservistenkameradschaft Neuwied beigetreten, nach deren Auflösung zur Reservistenkameradschaft Oberhonnefeld und nach deren Auflösung zur Reservistenkameradschaft Dreisbacher Land gewechselt.

Seine Unterstützung begann 1972 als förderndes Mitglied im Verband bei der Bergung der Arado im Fockenbachtal. Rudi Körner stellte für diesen Arbeitseinsatz Fahrzeug und Arbeitsgerät aus seiner Firma zur Verfügung. Er stellte sein Gelände im Raum Neuwied für Ausbildungsbiwaks und MilPats für die Reservistenkameradschaft Neuwied und der Kreisgruppe in den 70er und 80er Jahre zur Verfügung.

Bei den Wochenend-Biwaks, die in den 70er Jahre für Körperbehinderte Menschen von der Reservistenkameradschaft Neuwied ausgerichtet wurden, hat Rudi Fahrzeuge und Material zur Verfügung gestellt. Zusammengefasst hat Rudi Körner in all den Jahren die Verbandsarbeit der Reservistenkameradschaften in die er gewechselt ist stets tatkräftig unterstützt wobei auch hervorzuheben ist, sein Engagement in Form von Geldspenden für den Volksbund.

Wir sagen Dir lieber Rudi Danke, bleibe Gesund und uns noch viele Jahre als Kamerad erhalten.

Verwandte Artikel
Die Reserve

Raus aus der Komfortzone

Eigentlich wollten Sabrina und Massimo A. nur ihren Sohn zur Karriereberatung begleiten. Nun lassen sich beide zu Reservisten ausbilden....

17.08.2022 Von Detlef Struckhof
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 33

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

17.08.2022 Von Sören Peters

„Tag der Reservisten“ erfolgreich

Endlich wieder ein „Tag der Reservisten“ der Kreisgruppe Weserbergland! Nach zwei Jahren Unterbrechung wie gewohnt in der guten Stube der...

16.08.2022 Von Christian Günther