DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
Wappen der Kreisgruppe Rhein-Lahn-Westerwald

Kreisgruppe Rhein-Lahn-Westerwald

Sicherheitspolitische Arbeit

Kreisseminar/Sicherheitspolitische Vortragsveranstaltung




Referent Dr. David-Thomas Schiller

Referent Dr. David-Thomas Schiller

Bildautor: Reiner Huber

Mark Schilling bei der Vorstellung eines neuen Einsatzfahrzeugs

Mark Schilling bei der Vorstellung eines neuen Einsatzfahrzeugs

Bildautor: Reiner Huber

Teilnehmer im ehemaligen Soldatenheim

Teilnehmer im ehemaligen Soldatenheim

Bildautor: Reiner Huber

Die Kreisgruppe Rhein-Lahn-Westerwald führte am 2. Oktober 2021 eine Sicherheitspolitische Vortragsveranstaltung im ehemaligen Soldatenheim in Rennerod durch.

Ein Kernauftrag des Reservistenverbandes und seiner Untergliederungen ist die sicherheitspolitische Informationsarbeit. Um der Aufgabe gerecht zu werden, führte die Kreisgruppe Rhein-Lahn-Westerwald eine Sicherheitspolitische Tagesveranstaltung unter dem Motto „Warum kommt der mittlere und nahe Osten nicht zur Ruhe“ durch.

Herr Dr. David-Thomas Schiller referierte ausführlich über die Geschichte des Israelisch-Arabischen Konflikts seit Beginn im Jahre 1920. Aufgrund der Komplexität des Themas war es nicht weiter verwunderlich, daß dieser Vortrag den größeren Teil der Veranstaltung einnahm.

Ein weiterer Gastredner war Herr Mark Schilling, Hauptsachgebietsleiter für Fahrzeugwesen des Hessischen Polizeipräsidiums für Technik, zuständig für die Bereitstellung und Ausstattung zur Gefahrenabwehr und Terrorbekämpfung. Vorgestellt wurde dabei auch ein neues Fahrzeug des Kriseninterventionsteams.

Der Kreisvorsitzende Stabsfeldwebel d. R. Klaus Grollius bedankte sich bei den Referenten für ihre Vorträge, den Teilnehmern, die ihr Interesse zeigten und dazu beitrugen, daß diese Veranstaltung durchgeführt werden konnte, und dem Organisationsleiter Herrn Reiner Huber und Frau Naila Herzmoneit für die organisatorische und administrative Unterstützung.

Verwandte Artikel
Militärische Aus- und Weiterbildung

5. Eichstätter Infanteriemarsch stellt Reservisten auf die Probe

9 Mannschaften aus MÜNCHEN-NORD, NEUBURG, KIPFENBERG-DENKENDORF, WETTSTETTEN sowie dem GebLogPzGrenTrp, der HSK SCHWABEN und designierten HSK DONAU-PFALZ traten am 24....

30.09.2022 Von Peter Maier / RK EICHSTÄTT
Aus den Ländern

3-Tage-Programm auf der militärischen Meile beim Hafengeburtstag Hamburg.

Die Landesgruppe Hamburg nahm am diesjährigen Hamburger Hafengeburtstag teil und stand drei Tage auf der Überseebrücke für interessierte Bürger, Soldaten...

30.09.2022 Von Mirko Klisch
Psycho-Soziale Kameradenhilfe

Der 5./6. Fachkongress PTBS in Hamburg

Vom 23. bis zum 24. September fand in Hamburg der 5./6. Kongress „Verwundungen an Leib und Seele“ des Reservistenverbandes statt....

30.09.2022 Von Klisch