DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Landesgruppe Saarland

Erbsensuppe für den guten Zweck




Auch die 6. Auflage der Veranstaltung fand seitens der Bürgerinnen und Bürger von Ottweiler und Umgebung regen Zuspruch.

Die Vertreter des Landesvorstands der Saar-Reservisten (v.l.n.r.) Werner Theis, Rudi Herrmann (Vorsitzender) und Klaus Morguet (stellvertretender Landesvorsitzender) bedankten sich gegen Ende der Veranstaltung bei dem Vorsitzenden der RK Ottweiler Torsten Bur (rechts im Bild) für das große Engagement seiner RK.

Erfolgreiche Veranstaltung der RK Ottweiler: Reservisten kochen für soziale Zwecke

Obwohl das Wetter an Mariä Himmelfahrt (15. August) nicht wirklich mitspielte, ließen es sich viele Bürgerinnen und Bürger aus Ottweiler und Umgebung nicht nehmen, die mittlerweile sechste Veranstaltung der RK Ottweiler „Reservisten kochen für soziale Zwecke“ zu besuchen.

Auch viel Prominenz aus Politik und Gesellschaft hatte den Weg zum Festplatz „Im alten Weiher“ gefunden, unter ihnen Landrat Sören Meng, Bürgermeister Holger Schäfer, der Schirmherr der Veranstaltung Andreas Hübgen von der Sparkasse Ottweiler und der Vorsitzende des Saarländischen Reservistenverbandes Rudi Herrmann. In ihren Grußworten lobten sie übereinstimmend das große Engagement der RK, die diese Veranstaltung aus kleinen Anfängen zu einem Publikumsmagneten und einem Highlight im Ottweiler Veranstaltungskalender gemacht hat. Den Gästen wurde viel geboten: vom Feldgottesdienst mit dem evangelischen Militärpfarrer Karl-Martin Unrath, über den Fanfarenzug Ottweiler 1961, den Musikgruppen „The Sunshine Ryders“ und „Eight Hands“ sowie der Zauberin Lucie bis hin zu Darbietungen des THW Neunkirchen (Kletterwand), des DRK und des ASB (Aktion „Wünschewagen“). Im Rahmen der Veranstaltung zeichnete der Vorsitzende der Saar-Reservisten Rudi Herrmann die Mitglieder der Ottweiler Reservistenkameradschaft Herbert Thull und Rita Mohr mit der Ehrennadel des Deutschen Reservistenverbandes in Bronze aus. „Höhepunkt“ der Veranstaltung war wie immer die Ausgabe der in der Feldküche frisch gekochten Erbsensuppe. Der Erlös der Veranstaltung fließt dem Ambulanten Hospiz-Dienst-Saar und dem Familienbetreuungszentrum der Bundeswehr in Saarlouis zu. Der Vorsitzende der RK Ottweiler Torsten Bur zeigte sich sehr zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung. Er bedankte sich bei allen Besucherinnen und Besuchern, bei den Künstlern und Mitwirkenden, vor allem aber bei den vielen Helfern, die es erst möglich gemacht haben, dass dieses Fest in dieser Dimension durchgeführt werden konnte: den Kameraden der eigenen RK, dem THW, dem DRK, dem ASB, den Saarfighters, dem Angelsportverein Mittlere Blies und den RK`en Höcherberg, Heiligenwald und Stennweiler.

Die Veranstaltung war ohne Zweifel eine gelungene Werbung für die Bundeswehr-Reservisten an der Saar. Auch im kommenden Jahr soll es wieder heißen: „Reservisten kochen für soziale Zwecke“, in Ottweiler.

Text und Fotos: W. Theis

Verwandte Artikel

Kriegsgräberpflegeeinsatz Fort de Malmaison vom 09.05. - 20.05.2022

6 Mitglieder der Landesgruppe Bremen und 4 Soldaten der Luftlandepionierkompanie 270 aus Seedorf trafen sich am 09.05.2022 um 5.45 Uhr...

28.06.2022 Von Fw d.R. Wilhelm Schultz / mp
Die Reserve

Volles Programm beim Schieß-Biwak der Gebirgsjäger-Reservisten

Diese Ergebnisse haben die Erwartungen weit übertroffen: 24 goldene und zwei silberne Schützenschnüre zählte am Schluss der Leitende des Schieß-Biwaks...

28.06.2022 Von Sebastian Krämer / red
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 26

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

28.06.2022 Von Sören Peters