DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Landesgruppe Saarland

Ministerpräsident bedankt sich bei Saar-Reservisten




Tobias Hans, der Ministerpräsident des Saarlandes, hatte zur alljährlichen Dankveranstaltung für die Helferinnen und Helfer des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge in die Saarbrücker Staatskanzlei eingeladen – darunter auch viele saarländische Reservisten. Zusammen mit ihren Kameraden der Bundeswehr sowie vielen Schülerinnen und Schülern, Mitgliedern mehrerer Feuerwehren und von Vereinen, Verbänden und Jugendgruppen hatten sie an der Haus- und Straßensammlung 2018 teilgenommen, einige auch aktiv an der Pflege von Kriegsgräbern im In- und Ausland.

In ihren Redebeiträgen wiesen Ministerpräsident Tobias Hans, der Kommandeur des Landeskommandos Saarland, Oberst Klaus Peter Schirra, und SFw d.R. Rudi Herrmann, der Vorsitzende des saarländischen Reservistenverbandes, auf die Bedeutung der Arbeit des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge hin. Zum einen gehe es um Erhalt und Pflege der deutschen Kriegsgräber, die weltweit in 46 Ländern zu finden sind, zum anderen um Erinnerungskultur und aktive Friedensarbeit. Die Redner lobten übereinstimmend die erfolgreichen Anstrengungen des Volksbunds, zunehmend Schüler und Jugendliche für ihre Arbeit zu gewinnen. Werner Hillen, der Vorsitzende des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge Saar, warnte vor einer erneuten Bedrohung des Friedens in Europa und forderte auf, bei der bevorstehenden Europa-Wahl die demokratischen Parteien zu wählen. Er bezeichnete die aktuellen Bemühungen um den Fortbestand eines friedlichen Europas als „Schwerstarbeit“.

Ministerpräsident Tobias Hans und Werner Hillen bedankten sich für den Einsatz der vielen Helferinnen und Helfer und überreichte ihnen Urkunden. Bei der Haus- und Straßensammlung im November 2018 wurden insgesamt 119.672,54 Euro gesammelt. Der Anteil der Reservisten lag bei 31.666,56 Euro. SFw d.R. Rudi Herrmann versprach, dass auch weiterhin saarländische Reservisten ihren Beitrag zur Friedensarbeit des Volksbund leisten werden.

Text: W. Theis  Foto: O. Sänger
Verwandte Artikel
Allgemein

Bundeswehr, Reserve und Corona - Newsblog KW 23

Welche Auswirkungen hat die Corona-Pandemie auf die Bundeswehr, auf die Reserve und den Reservistenverband? Wo leistet die Bundeswehr Amtshilfe? Der Übersicht...

03.06.2020 Von Sören Peters

ZUM THEMA DENKMÄLER IN MÜNSTER GIBT ES NEUE NACHRICHTEN

Sehr geehrte Kameradinnen, sehr geehrte Kameraden, das stetige Angagement der Kameraden,  Klaus Gottwald und Torsten Porsch hat zu einem Teilerfolg...

02.06.2020 Von FRANK WIATRAK

Aufruf: Ausbilder für das Projekt „Ungediente für die Reserve“

Das Landeskommando HESSEN führt im Jahr 2021 zum zweiten Mal die Ausbildung von „Ungedienten“ durch. In 170 Ausbildungsstunden, verteilt auf...

02.06.2020 Von Eliot