DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Kreisgruppe Saarland-Süd [aufgelöste RK]

DIE BRITEN IM MÜNSTERLAND MIT DEM DOPPELDECKERBUS AUF EXKURSIONSFAHRT DAS GROSSE ERBE DER RHINE ARMY




-ah- Briten im Münsterland - Themennachmittag "Die Briten im Münsterland" mit Fotos in er Friedenskapelle und in der Offiziersmesse in der York-Kaserne

Die Kameraden Jürgen Dreifke (RK DÜLMEN) und Frank Wiatrak (RK MÜNSTER) kamen am So., den 27.10.2019 einer Einladung der WWU Münster zu einer Exkursion zum Thema „Die Briten im Münsterland“ in die ehemalige britische Garnisionskirche nach Münster Gremmendorf.

Nach musikalischem Empfang der eigens angereisten Musikgruppe DONCASTER YOUTH SWING ORCHESTRA aus Yorkshire hielt der britische Generalkonsul Rafe Courage aus Düsseldorf eine Begrüßungsrede. Es folgten die Redner der Arbeitsstelle Forschungstransfer, den Leiter der Friedenskapelle und die Begrüßungsrede von Herrn Oberst (Colonel) Simon Hirst, welcher aktiver Soldat der britischen Armee in Münster ist.

Nach dem feierlich gestalteten Empfang mit Catering und Dudelsackmusik, wurden per Doppeldeckerbus historische Orte der britischen Armee angefahren.

Ziele waren die York Kaserne in Gremmendorf. Dort wurde das ehemalige Offiziersheim besichtigt. Oberst Simon Hirst berichtete beindruckend über Rituale und Leben der Offiziere nach Dienstschluss im Offiziersheim. Es wurde auch das Kasernengelände besichtigt und beschrieben.

Ein weiteres Ziel war der Waldfriedhof Lauheide, auf dem sich auch ein englischer Soldatenfriedhof befindet.

Von dort aus ging die Fahrt weiter zu einem EHEMALIGEN Atomwaffenlager zwischen Telgte und Ostbevern. Im Vorfeld des Komplexes konnten sich die Teilnehmer einen groben Eindruck von der militärischen Anlage machen.

Aus zeitlichen Gründen konnten weitere Ziele wie die Portsmouth Kaserne und Speicherstadt in Coerde nicht mehr angefahren werden.

Wir als teilnehmende der RESERVISTENKAMERADSCHAFT DÜLMEN UND DER RESERVISTENKAMERADSCHAFT MÜNSTER danken allen Organisatoren für den gelungenen Nachmittag.

Aus ehemaligen Besatzern sind schon lange Freunde geworden.

Wir danken der WWU für die freundliche Einladung. Wir danken weiter allen weiteren Organisatoren, der Musikgruppe aus England, dem Generalkonsul Herrn Rafe Courage, Herrn Colonel Simon Hirst, dem Busfahrer, dem Catering, der Dudelsackspielerin , dem Leiter der Friedenskapelle…………..

THANK YOU!!!

Mehr Lesen auf WESTFÄLISCHE NACHRICHTEN MÜNSTER UNTER:

https://www.wn.de/Muenster/4012164-Britische-Armee-in-Muenster-Das-grosse-Erbe-der-Rhine-Army

Verwandte Artikel

AUSSCHREIBUNG GEFECHTSSTAND GRUNDLAGENAUSBILDUNG 27. – 29.10.2023 IN DÜSSELDORF

Sehr geehrte Kameradinnen, sehr geehrte Kameraden, bitte entnehmen Sie die Ausschreibung im Bereich Downloads Dateiname: Ausschreibung und Anmeldung-1...

06.12.2022 Von Frank Wiatrak

Ausgebuchtes Wochenendseminar der Kreisgruppe Elbe-Weser- Dreieck

Migration und Flucht als sicherheitspolitische Herausforderung für Deutschland, lautete das Thema des Seminars Die Veranstaltung wurde als Kooperation im Europäischen...

06.12.2022 Von Hans-Jürgen Vogt

Lauenau wählt neu

Fast auf den Tag genau nach vier Jahren wieder Wahlenbei der RK Lauenau. Im traditionellen „Felsenkeller“ bestimmten die Mitglieder turnusgemäß...

06.12.2022 Von 2200221100000