DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft Universität Otto von Guericke Magdeburg

Allgemein

4. Clausewitz-Gedächtnismarsch in und um Burg




Feierliche Kranzniederlegung

Ehrenposten und Wimpelträger bilden den feierlichen Rahmen anlässlich der Kranzniederlegung.

Foto: Michael Zähle

Bildautor: Michael Zähle

Die Clausewitz-Erinnerungsstätte in Burg.

Die Clausewitz-Erinnerungsstätte in Burg

Foto: Michael Zähle

Bildautor: Michael Zähle

Interessante Ausstellung in der Erinnerungsstätte

Die Teilnehmer besuchen eine interessante Ausstellung in der Erinnerungsstätte.

Foto: Michael Zähle

Bildautor: Michael Zähle

Porträt GM Carl von Clausewitz

Porträt des GM Carl von Clausewitz.

Foto: Michael Zähle

Bildautor: Michael Zähle

Am Wasserturm Burg

Am Wasserturm in Burg.

Foto: Michael Zähle

Bildautor: Michael Zähle

Eine kleine Abordnung der Reservistenkameradschaft Universität Otto von Guericke (kurz RK UNI) nahm auch in diesem Jahr an dem Clausewitz-Gedächntismarsch der befreundeten RK Burg „GM Carl von Clausewitz“ teil.

Vor dem Marsch führte die RK Burg anlässlich des 239. Geburtstages Carl von Clausewitz eine Kranzniederlegung am Grabmal des berühmten Militärtheoretikers durch.

Nach einer Ansprache des parlamentarischen Geschäftsführers der CDU-Fraktion des Landtags und Stadtratsvorsitzenden Burgs, Markus Kurze, begaben sich die Teilnehmer bei Sonnenschein auf den Gedenkmarsch zu Ehren des Generalmajors von Clausewitz.

Der Marsch führte dabei durch Burg und seine nähere Umgebung.

So besuchten dann die Teilnehmer unter anderem die Clausewitz-Erinnerungsstätte und erfuhren Interessantes zur Familiengeschichte derer von Clausewitz, sowie ihrer Bedeutung für die Stadt Burg.

Den Abschluss bildete dann eine kräftige Mahlzeit am Wasserturm Burg.

Verwandte Artikel
Allgemein

Nachgefragt: Was kann die Bundeswehr von den preußischen Reformen lernen?

In einem Meinungsbeitrag hat sich Julius Braun mit der Frage auseinandergesetzt, wie die Bundeswehr effizienter werden kann – hier nachlesen....

29.11.2022 Von Benjamin Vorhölter
Sicherheitspolitische Arbeit

Das Deutsche Heer – Sachstand und Perspektiven

Die Reservistenkameradschaft Leipzig-Leutzsch führte am 10. November eine Vortragsveranstaltung durch. Referent war Generalleutnant Johann Langenegger, stellv. Inspekteur des Heeres....

29.11.2022 Von A. Stange/ Red.
Öffentlichkeitsarbeit

21.11.2022 - Jahresabschlussfeier

Auch dieses Jahr lud die Kreisgruppe Amper-Würm wieder zur Jahresabschlussfeier, diesmal am 21.11.2022 im Offizierheim in Fürstenfeldbruck. Als Gäste durften...

29.11.2022 Von Michael Kosowsky