DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Landesgruppe Sachsen

200. Jahrestag der Völkerschlacht bei Leipzig




Bild oben: Historischer Zapfenstreich der Bürgerwehr und Stadtmusik Villingen/Schwarzwald vor der "Villa Ida", dem Sitz der Leipziger Sparkassen-Stiftungen

Reservisten zeigen Präsenz

Vom 17.10. bis 20.10.2013 fanden die Gedenkveranstaltungen anlässlich des 200. Jahrestages der Völkerschlacht bei Leipzig statt. Unter Federführung des Landeskommando Sachsen beteiligte sich auch Reservisten an den Veranstaltungen der Stadt Leipzig, des Freistaates Sachsen und der Stiftungen der Sparkasse Leipzig. Angehörige  des Bezirksverbindungskommandos (BVK) Leipzig sowie der Kreisverbindungskommandos (KVK) Leipzig Stadt, Leipzig Land und Nordsachsen absolvierten vor ihrem Einsatz als militärische Gästeführer eine militär-historische Weiterbildung zum Thema Völkerschlacht.


Von links nach rechts: Oberst d.R. Stephan Seeger, Georg Erzherzog von Österreich,
Alexander Prinz von Sachsen, Georgi Michailowitsch Großfürst von Rußland

Im Zuge ihres Einsatzes nahmen die Kameraden an allen Veranstaltungen teil und zeigten so sichtbar uniformierte Präsenz. Im Mittelpunkt des Programms standen der Festakt des Freistaates Sachsen und der Stadt Leipzig, ein Ökumenischer Gedenkgottesdienst sowie die Abschluss-Gedenkveranstaltung am 19. Oktober.


Nikolaus Fürst Blücher von Wahlstatt (81), Ur-Ur-Ur-Enkel des legendären "Marschall Vorwärts", bei der Fahnenbandübergabe an Traditionsvereine. Rechts neben ihm Oberleutnant d.R. Martin Zabel vom BVK Leipzig

An den Veranstaltungen nahmen unter anderem fünf der acht ehemaligen Kommandeure der 13.PzGrenDiv sowie die Nachkommen von 17 Fürstenhäusern und Heerführern teil, die in die Ereignisse des Jahres 1813 involviert waren. Die Reserve-Dienstleistenden hatten die Gelegenheit, mit ihnen ins Gespräch zu kommen, Geschichte zu erleben und ihrerseits ihre Funktion und ihren Auftrag zu vermitteln. Die Gäste zeigten sich beeindruckt vom Auftreten der Soldaten. Der Leitende Projektoffizier und Leiter Bezirksverbindungskommando Leipzig, Oberst der Reserve Stephan Seeger: „Eine bessere Visitenkarte hätte die Bundeswehr nicht abliefern können.“


Repräsentanten und Nachkommen Fürstenhäuser und Heerführer. Vordere Reihe von links: Michael Prinz von Sachsen-Weimar-Eisenach, Georgi Michailowitsch Großfürst von Rußland, Georg Erzherzog von Österreich, Alexander Prinz von Sachsen. Zweite Reihe von links: Nikolaus Fürst Blücher von Wahlstatt, Dagmar Prinzessin von Sachsen-Weimar-Eisenach, Eilika Erzherzogin von Österreich, Thyra Prinzessin von Hannover, Heinrich Prinz von Hannover, Gisela Prinzessin von Sachsen (leicht verdeckt hinter ihrem Mann stehend)

Höhepunkte der Gedenk-Tage war der Abschlussabend mit einem historischen Zapfenstreich, perfekt ausgeführt von der Bürgerwehr und Stadtmusik Villingen. Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich: „Hier gedenken nicht Sieger oder Besiegte, hier gedenken alle gemeinsam.“ Georg Erzherzog von Österreich unterstrich die Bedeutung eines geeinten Europas: „Die Europäische Union steht für Sicherheit und Stabilität, sie steht nicht für Banken- und Wirtschaftskrisen.“ Georgi Michailowitsch Großfürst von Russland ergänzte: „Wir müssen alles in unserer Macht stehende dafür unternehmen, dass Allianzen zwischen Staaten und Nationen heute und in der Zukunft ausschließlich der Sache des Friedens dienen.“

Text: Volker Tzschucke
Fotos: Olivier Colin

Verwandte Artikel
Internationale Zusammenarbeit

Deutschland übernimmt für zwei Jahre die CISOR-Präsidentschaft

Deutschland hat am vergangenen Wochenende die Präsidentschaft der interalliierten Vereinigung der Reserve-Unteroffiziere CISOR (Confédération Interalliée des Sous-Officiers de Réserve) übernommen....

28.09.2022 Von Matthias Blazek / red
Aus der Truppe

Bundeswehr bündelt alle Inlandskompetenzen in Berlin

Am Montag hat die Bundeswehr in der Berliner Julius-Leber-Kaserne das Territoriale Führungskommando (TerrFüKdoBw) aufgestellt. Damit wird die Organisation der Streitkräfte...

28.09.2022 Von Redaktion / spe
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 39

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

28.09.2022 Von Sören Peters