DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Landesgruppe Sachsen

6. Alumni-Lounge des „Mitteldeutschen Forums Akademischer Offiziere“ zeigt Perspektiven auf




Der Beauftragte der Landesgruppe Sachsen für "Wirtschaft und Arbeit", Fregattenkapitän d.R. Joachim Holz, freute sich über die Einladung des "Mitteldeutschen Forums Akademischer Offiziere" und nahm wie in den letzten Jahren auch gerne bei Veranstaltungen dieses Netzwerkes teil.

Die Veranstaltung am 16.11.2012 bei der "Wirtschaftsinitiative für Mitteldeutschland" mit Geschäftsführer Jörn-Heinrich Tobaben konnte die beiderseitigen Potenziale der dort vorgestellten Netzwerke aufzeigen. Aufgrund der beschränkten Teilnehmeranzahl waren 10 Ehemalige, 5 Kameraden im beruflichen Übergang sowie 5 Offiziere der Bundeswehr begeistert von diesem Netzwerk-Event.

Das innovative Offiziersnetzwerk freut sich immer über Neuanmeldungen in der XING-Gruppe "MFAO" oder über die Moderatoren Sandro Freudenberg (sandro.freudenberg@nccm.de) und Tino Hantschmann, damit sie die Vorzüge der Alumni-Gruppe genießen können. Die Kriterien für einen Beitritt sind: Offizier der Bundeswehr (aktiv oder ehemalig), ein abgeschlossenes Studium, Interesse an Mitteldeutschland. Es werden monatlich Stammtische durchgeführt und mehrfach im Jahr Alumni-Lounges mit branchenbezogener Themenausrichtung.

Aus der Sicht der Landesgruppe ist das Netzwerk des MFAO ein wichtiger Baustein eines eigenen neuen Netzwerkes, um den Auftrag zu erfüllen, ausscheidenden aktiven Soldaten Ansprechpartner zur Aufnahme einer zivilberuflichen Tätigkeit möglichst in Sachsen oder Mitteldeutschland zu benennen. Wer bei der Bundeswehr eine Verpflichtung als Freiwilliger anstrebt wird
dieses umso leichter tätigen, als er weiß, dass bei seiner Entlassung viele Wege in das Zivilleben offen stehen. Doppelmitgliedschaften werden natürlich aus der Sicht der Landesgruppe gerne gesehen.

Bild und Text: Holger Sachse

Verwandte Artikel

1.795.350 Stunden Amtshilfe

Beim 7. Sicherheitsforum der Kreisgruppe Holstein-Süd stellte Brigadegeneral Christian Nawrat die Panzergrenadierbrigade 41 vor. Es hat sich beides etabliert: sowohl...

06.07.2022 Von Patrick Ziebke
Allgemein

YouTube, Twitter, Blogs: Wo Experten den Krieg erklären

Das erste Opfer eines jeden Krieges ist die Wahrheit.“ Obwohl dieses Zitat mehreren historischen Personen zugeschrieben wird, bringen die meisten...

06.07.2022 Von Benjamin Vorhölter und Sören Peters
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 27

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

06.07.2022 Von Sören Peters