DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Landesgruppe Sachsen

Auf’s Wasser, Marsch!




„Reservisten üben auf der Mulde“

(lw) Am 15.10.2011 trafen sich  unter der Leitung des Stellv. Landesvorsitzenden,  Oberstleutnant  d.R. Hans Jürgen Domani, Reservisten der Landesgruppe Sachsen zur Ausbildung „Überwinden  von Gewässern und Einschnitten mit leichten Übergangs- und Behelfsübergangsmitteln“ (Schlauchboot).
Ziel der Ausbildung war es den Ausbildungsteilnehmern die Grundlagen, Grundsätze und Sicherheitsbestimmungen für das Überwinden von Gewässern zu vermitteln und praktisch durchzuführen. Für die diesjährige Gewässerausbildung wurde die Mulde zwischen Wechselburg und Rochlitz am Fuße des „Rochlitzer Berges“ gewählt. Bei einem Wasserstand von nicht ganz 80cm konnte die Ausbildung wie geplant stattfinden. Nach  Eintreffen der Schlauchboote, die vom THW Ortsverband Torgau zur Verfügung gestellt wurden, begann die intensive theoretische Ausbildung unter der Beobachtung zahlreicher Wanderfreunde.  Alle Teilnehmer konnten im Anschluss mit den Begriffen Backbord, Steuerbord, Stromstrich, landwärts,  diesseits, Gieren usw. etwas  anfangen. Nach der Theorie begann der praktische Ausbildungsteil auf dem Wasser. Nach ca. 90 Minuten kamen wir am Verpflegungspunkt nahe der Ortschaft Sörnzig an. Hier hatten die Helfer des THW ein kleines Barbecue vorbereitet. Im Anschluss wurden bei einer Stationsausbildung folgende Ausbildungsinhalte vermittelt: Knoten und Bunde sowie ein Fresh Up in der ersten Hilfe. Pünktlich um 15 Uhr legten die zwei Schlauchboote wieder ab und nahmen Fahrt zur letzten Anlegestelle auf. Auf der Fahrt wurde immer wieder das Ablegen und Anlegen sowie das Steuern des Schlauchbootes  auf der Mulde geübt. Am ersten Teilziel wurde eine Erfolgskontrolle  in Form eines schriftlichen Testes von jedem Teilnehmer abgelegt.  An dieser Stelle ein großer Dank an das THW für die personelle, materielle und fachgerechte Unterstützung. Zum letzten Ausbildungsteil zählte ein 6 km langer O-Marsch über den „Rochlitzer Berg“. Nach ca. 90 Minuten Marschzeit waren alle am Ausgangspunkt der Veranstaltung angekommen. Nach einem Abschlussantreten  und Auswertung der Veranstaltung durch den Leitenden konnten alle Teilnehmer gesund ihre Heimreise antreten. Vielen Dank den Ausbildern Hauptfeldwebel Adam Ptak und Hauptgefreiten d.R. Enrico Thieme  sowie den motivierten Teilnehmern, die rundum zu einem qualitativ guten Ausbildungstag beigetragen haben. Dank gebührt auch Petrus, der uns ein tolles Wetter beschert hat.

Lars Winkler
Projetleiter
Stabsunteroffizier d. R.

Bilder LG Sachsen  – siehe auch Mediathek

Verwandte Artikel

Familientag auf dem Hopfenberg

Bei Kaiserwetter veranstaltete die Kreisgruppe Göttingen ihren Familientag 2022 auf dem Freizeitgelände Hopfenberg in Lindau. Der jährlich stattfindende Familientag wird...

26.09.2022 Von U. Bokelmann
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 39

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

26.09.2022 Von Sören Peters
Militärische Aus- und Weiterbildung

Finnischer MAAOTTELUMARSSI 2022 im herbstlichen Rupertiwinkel

Wolkersdorf / Lampoding 21.09.2022 „Remote-Marsch“-begeisterte Wolkersdorfer Reservisten starten beim 10km MAAOTTELUMARSSI 2022, der weltweiter virtueller Vergleichschallenge des finnischen Reserve Militärsportverbands...

26.09.2022 Von Klaus Obermayer, Major d. Res