DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Landesgruppe Sachsen

Die Reserve der Bundeswehr im Koalitionsvertrag




Pressemitteilung des VdRBw e.V.

Bonn/Berlin – Der Koalitionsvertrag der neuen Bundesregierung steht und wurde heute von den Parteivorsitzenden vorgestellt Die Reserve der Bundeswehr hat erstmalig Eingang in den Vertragstext gefunden. Damit wird der großen Bedeutung der Reservisten in der Bundeswehr von heute maßgeblich Rechnung getragen. 
 
Der Präsident des Reservistenverbandes, Roderich Kiesewetter MdB, erklärt hierzu: „Die Reserve ist für die aktive Truppe unersetzlich. Ihre Bedeutung hat im Zuge der Neuausrichtung der Bundeswehr sogar zugenommen.“ Abgeordneter Kiesewetter war für die CDU Mitglied der Arbeitsgruppe Auswärtiges, Verteidigung und Entwicklungszusammenarbeit während der Verhandlungen.
 
Der Verband begrüßt ausdrücklich den Vertragsinhalt. Die neue Bundesregierung wird die Anpassung und Vereinfachung der Vergütung sowie der rentenrechtlichen Absicherung der Reservisten prüfen und die Vereinbarkeit zwischen Reservistendienst und Zivilberuf gezielt fördern. Kurzum: Es wird unseren Bürgern einfacher gemacht, sich für die Heimat zu engagieren. 
 
Herausgehoben wird auch die Bedeutung der jüngst aufgestellten und vollständig aus Reservisten bestehenden Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskräfte (RSU-Kräfte). Deren angemessene Ausstattung soll gewährleistet werden. Der Reservistenverband war von Anfang an bei der Gestaltung und Planung der RSU-Kräfte beteiligt.
 
Die gesteigerte Aufmerksamkeit, die die Reserve im Zuge der Neuausrichtung der Bundeswehr erlangt hat, spiegelt sich im Koalitionsvertrag wider. Der Reservistenverband erkennt die Bedeutung dieser Entwicklung und wird weiter tatkräftig für die Interessen der Reservisten in Deutschland einstehen.

Verwandte Artikel

Reservisten stellten ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis

Am 25. Juni stand ein Leistungsmarsch, durchgeführt als VVag in UTE, auf dem Jahresprogramm der Kreisgruppe Oberpfalz Ost im Verband...

27.06.2022 Von Edmund Beiderbeck, Max Gürster

HINWEIS FÜR STUDIERENDE VERBANDSMITGLIEDER – AUSSCHREIBUNG FÜR 4 TÄGIGE SICHERHEITSPOLITISCHE AUFBAUAKADEMIE IN BERLIN

Liebe Freundinnen und Freunde, vom 25. Juli bis zum 28. Juli 2022 lädt der Bundesverband Sicherheitspolitik an Hochschulen (BSH) zur...

27.06.2022 Von Michael Multermann Kreisvorsitzender Münster

5 TAGE IM AUFGABENBEREICH FUNKTIONER BEI DER DEUTSCHEN RESERVISTENMEISTERSCHAFT UND TAG DER BUNDESWEHR 2022

Die RK Münster entsendete Frank Wiatrak zur Unterstützung der deutschen Reservistenmeisterschaft und zum Tag der Bundeswehr nach Warendorf. Die Unterkunft...

27.06.2022 Von Frank Wiatrak