DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Landesgruppe Sachsen

Lagemitteilung der OPZ MEHDERITZSCH 09.06.2013




Im Laufe des 08.06.13 wurden durch die OPZ MEHDERITZSCH, der Reglni und dem 2./LogBtl 131 mehrere Aufträge abgehandelt. Hierzu zählten der Transport von zusätzlichem Baumaterial zur Deichverstärkung im Bereich Mehderitzsch, die Wahrnehmung der Deichwache sowie die Pegelkontrollfahrten am Schwarzen Graben in der Ortschaft Torgau.

Am Vormittag führte Herr Major Sendner, Kommandeur LogBtl 131, Dienstaufsicht in der OPZ MEHDERITZSCH durch und liess sich über die aktuelle Lage informieren. Er zeigte sich sehr zufrieden mit der geleisteten Arbeit der eingesetzten Reservisten und betonte deren Wichtigkeit. Die sehr gute Zusammenarbeit zwischen den vor Ort eingesetzten Reservisten und den Teilen der 2./LogBtl 131 zeige, dass Reservisten und Soldaten der aktiven Truppe sehr wohl, entgegen weitläufiger Meinung, auf Augenhöhe arbeiten können; die gegenseitige Unterstützung in der derzeitigen Lage sei ein Bespiel dafür.

Gegen 15:00 Uhr ging die Information eines Anwohners, aus der Ortschaft WeSSnig, in der OPZ MEHDERITZSCH ein, dass der dort bereits bestehende Sandsackdamm unterspült wurde. Kurz darauf wurden erste Kräfte in Marsch gesetzt, um sich ein genaues Lagebild zu verschaffen und weitere Maßnahmen zur Behebung zu veranlassen. Daraufhin erfolgte die Lagemitteilung an die OPZ MEHDERITZSCH. Nach Beurteilung der Lage rückten alle verfügbaren Kräfte (RegIni und 2./LogBtl 131) zum Einsatzort „WESSNIG“ aus. Vor Ort wurden Sandsäcke im Rahmen der Deichsicherung verbaut, um die vom Wasser bedrohte Ortslage WESSNIG zu schützen. Im Rahmen dieses Einsatzes beteiligten sich zusätzlich noch Anwohner der Ortschaft WESSNIG. Die Unterspülung konnte gestoppt werden.

Die Verpflegung der am Standort Mehderitzsch eingesetzten Reservisten wurde durch den Verpflegungstrupp sichergestellt, der parallel den Wochenauftrag hat, 300 Portionen Verpflegung täglich bereitzustellen und verschiedene Verpflegungspunkte abzufahren. Die Verpflegungspunkte befanden sich in den Ortslagen ZWETHAU und BEILRODE.

Die OPZ MEHDERITZSCH wurde am heutigen Tag durch zwei weitere Reservisten aus FRIEDBERG (HESSEN), FRANKENBERG (Sachsen) und TORGAU verstärkt. Im Tagesverlauf wurden 24 Reservisten eingesetzt.

Weitere Fotos siehe Mediathek

Stuhr-Haupt
StUffz d.R.
OPZ MEHDERITZSCH

Fotos: Haupt

 

Verwandte Artikel
Gesellschaft

Invictus Games: Jetzt Karten für die Eröffnungsfeier sichern

Eine beeindruckende Show und reichlich Prominenz versprechen die Veranstalter zur Eröffnung und zum Abschluss der Invictus Games 2023 in Düsseldorf....

30.11.2022 Von Redaktion / spe
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 48

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

30.11.2022 Von Sören Peters

Reservisten frischen Wissen auf

Verdener Reservisten richteten wieder ein Ausbildungsbiwak aus Stabsfeldwebel der Reserve (SFw d. R.) Jörn Kruse hatte hierzu in den Bereichen:...

29.11.2022 Von RK Verden