DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu
Kameradschaft in Schleswig-Holstein, Reservisten und Aktive
Kameradschaft in Schleswig-Holstein
Reservisten beim Tag der Bundeswehr in Hohn
Reservisten beim Tag der Bundeswehr in Hohn
Reservisten und Aktive bei einer öffentlichen Vorführung zum Tag der Bundeswehr in Plön 2017
Reservisten und Aktive bei einer öffentlichen Vorführung zum Tag der Bundeswehr in Plön 2017
Der Schießsport in der Landesgruppe, nur Eine Möglichkeit voll dabei zu sein.
Die Barkasse Kuddel der RK Marine Kiel bei der Kieler Woche auf der Förde
Kameraden aus verschiedenen RK´s bei einer Übung nähe Neumünster
Unsere Kameradinnen sind mit Herz und Seele dabei.
Im Gedenken der gefallenen Kameradinnen und Kameraden auf der ganzen Welt
Im Gedenken der gefallenen Kameradinnen und Kameraden auf der ganzen Welt

Landesgruppe Schleswig-Holstein

Die Reserve

DRM-Team Schleswig-Holstein beste norddeutsche Mannschaft 2018




Reservistenmannschaft Schleswig-Holstein 2018

Reservistenmannschaft Schleswig-Holstein 2018

Reservistenmannschaft Schleswig-Holstein 2018

Bildautor: ©2018 Udo Wachholz

Reservistenmannschaft Schleswig-Holstein 2018

Reservistenmannschaft Schleswig-Holstein 2018

Reservistenmannschaft Schleswig-Holstein 2018

Bildautor: © Udo Wachholz

„So sehen norddeutsche Sieger aus!“

Nachdem am 07.06.2018 der Kommandeur Landeskommando SH, Oberst  Ralf Güttler und der 1. Stv. Landesvorsitzende und Oberst d.R. Udo Wachholz das von Hauptmann d. R. Dirk Esser federführend ausgebildete und angeführte Team SH den Coin der Landesgruppe Schleswig-Holstein überreicht verabschiedet hatte, setzte sich die hoch motivierte Mannschaft aus Schleswig-Holstein nach Garlstedt zur Deutschen Reservistenmeisterschaft (DRM) in Marsch. Dort angekommen wurde das mittlerweile sehr stark zusammengewachsene Team in einer Turnhalle mit fast 100 Wettkämpfern untergebracht, was im Laufe der 3 Nächte nicht gerade förderte, dass man zumindest ein paar Stunden nachts  die Augen zumachen konnte. Fast alle wünschten sich,  dass man das nächste Mal in Zelten bzw. kleineren Zelteinheiten untergebracht wird. Ein Wunsch, den wir verständlicherweise gern an das nächste Organisationsteam – wohl Mecklenburg-Vorpommern – weiterleiten werden.

Am Donnerstagabend wurde unser Team gut durch das Landeskommando Niedersachsen informiert, um dann am Freitagmorgen früh an den Start zu gehen. Das Team Schleswig-Holstein ging gut und voller Tatendrang an den Start. Auf der Hindernisbahn, die mit einem ca. 80 kg schweren Verletzten (Puppe) auf der Trage im Team  überwunden werden musste, feuerten sich die Kameraden lautstark gegenseitig an, so dass der Teamleader kaum noch Kommandos geben musste. Es war gerade hierbei sehr beeindruckend zu sehen, wie alles Hand in Hand ging und die Kameraden sich immer wieder gegenseitig  professionell unterstützten. Das Sat 1-Fernsehteam, das gerade unsere Mannschaft filmte, war sehr beeindruckt von dem Teamgeist und der Power jedes einzelnen Wettkämpfers. Hauptmann Dirk Esser, Zugführer I der Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskompanie  Schleswig  (Gymnasial-Sportlehrer im Zivilberuf) ließ als sehr erfahrener Wettkämpfer und Teamleader den Männern eine kurze Atempause, um dann sein Team im Laufschritt zur nächsten Station zu führen.

„Ich habe sehr viel Respekt vor dem Team SH, das nach monatelanger harter Team- und Einzelarbeit nun bei hohen sommerlichen Temperaturen sich fantastisch gegenseitig anspornt und immer wieder volle Leistungen an den vielfältigen Stationen erbringt!“ sagte Udo Wachholz, 1. Stv. Landesvorsitzender sehr stolz und beeindruckt von seinen Wettkämpfern.  Als das Team SH an der Station Sanitätsdienst ankam, nahm der Stationsdurchführende Hauptmann d.R. Henning Silkenstedt (ZgFhr II der RSUKp Schleswig), der monatelang die Mannschaft im Rahmen der Vorbereitung  in sehr vielen Aufgabenbereichen ausbildete, die Männer in Empfang. Freudestrahlend begrüßten sich die Kameraden.
Ohne Ausfälle und ohne Verletzungen endete der erste Tag für diese Top-Mannschaft in Garlstedt.

Die Nacht war sehr kurz, so dass man sich durch gegenseitiges Anspornen im Team schnell auf die nächsten Herausforderungen in Oldenburg in der Henning von Tresckow-Kaserne einstimmte. Die Niedersächsischen Organisatoren hatten sich wieder sehr anspruchsvolle  Stationen einfallen lassen-ein Highlight war u.a. das Kleiderschwimmen, Überwinden von Gewässern und Tauchen im öffentlichen Freibad von Oldenburg während der normalen Öffnungszeiten. Die Zivilisten staunten nicht schlecht, als sie die Reservisten mit Feldanzug im Schwimmbecken im Einsatz sahen. Auch dieses war eine ausgezeichnete Idee – so meinten alle – denn dadurch konnte die Bundeswehr und die Reserve in der Öffentlichkeit effektiv Werbung für sich machen.

Für Uns – Unsere Siegermannschaft!

In der Oldenburger Kaserne dann bewältigte unser schleswig-holsteinisches Team weitere Aufgaben (siehe Homepage der Landesgruppe Niedersachsen) in Gegenwart der Besucherinnen und Besucher des Tags der Bundeswehr, der auch ein voller Erfolg für die Streitkräfte war. Im Gespräch mit  Besuchern hörte man oft, wie sehr man von den Leistungen der Reservisten beeindruckt war. Oberst Güttler, Kommandeur Landeskommando SH hatte sich den gesamten Tag Zeit genommen, um vor allem seine RSU-Soldaten als DRM-Mannschaft in Aktion zu sehen. Er freute sich sichtbar über auch seine Mannschaft. Darüber hinaus inspizierte er in Begleitung des 1. Stv. Landesvorsitzenden die Vorführung von Reservisten seiner RSUKp Holstein, die einen temporären Checkpoint für Fahrzeuge und Personen, wie er üblich ist in den Einsätzen der Bundeswehr, unter großer Aufmerksamkeit der Zuschauer betrieben.

Sogar die Verteidigungsministerin besuchte kurzweilig die Soldaten der RSUKp Holstein am Checkpoint und sprach jedem ihre Anerkennung aus. Die Siegerehrung fand unter großem Interesse der Besucherinnen und Besucher statt, was alle Reservistinnen und Reservisten und das Funktionspersonal erfreute. Im Beisein mehrerer Generale und Admirale ehrte die Verteidigungsministerin die Mannschaften. Voller Stolz und  Zufriedenheit erhielt unser Team die Urkunden für den vierten Platz aus der Hand von General Setzer, dem stellvertretenden Kommandeur des Kommandos Cyber und Informationsraum. Darüber hinaus lud General Setzer die  erfolgreiche Wettkampfmannschaft aus Schleswig-Holstein zu sich ins Kommando CIR nach Bonn ein, um im Rahmen einer mehrtägigen Besichtigung diesen jüngsten Organisationsbereich kennenzulernen. Ein toller Preis, über den sich unsere Wettkämpfer sehr freuten.

Der Landesvorstand spricht seinen besonderen Dank an die erfolgreichen Wettkämpfer aus, aber auch an das Organisationsteam: Oberfeldwebel d.R. Andreas Zwick, der mit hohem Einsatz quasi als „Spieß“ und Organisator die ganze Zeit in der Vorbereitung tätig war; Hauptmann d.R. Henning Silkenstedt als sehr erfahrener Ausbilder; Stabsfeldwebel Andreas Dombrowsky als Feldwebel für Reservistenanglegenheiten Alt Duvenstedt im LKdo SH; Stabsfeldwebel d.R. Björn Nielsen als Kreisorganisationsleiter in Hohn und Stabsoffizier für Reservistenangelegenheiten des LKdo SH, Oberstleutnant Siegmar Schlubat.
Für die umfangreiche sehr komplexe Planung, Vorbereitung und Umsetzung der DRM 2018 bedankt sich die Landesgruppe Schleswig-Holstein beim Landeskommando Niedersachsen und der starken Landesgruppe Niedersachsen, vor allem beim Cheforganisator Oberst d.R. Manfred Schreiber ( Landesvorsitzender Niedersachsen).
Der Landesvorstand würde sich sehr freuen, wenn man aus diesem vorbildhaften Wettkampfteam 2018 den Nucleus für eine ständige Wettkampfmannschaft, beispeilsweise für nachfolgende DRM sowie weitere nationale und internationale ReservistewWettkämpfe bilden könnte.
Verwandte Artikel
Die Reserve

DRM: Militärpatrouille wird zum „Wasser-Marsch“

Nach der Hitzeschlacht in der Senne zum Auftakt der Deutschen Reservistenmeisterschaft (DRM) gab es am (heutigen) Freitag die große Abkühlung....

24.06.2022 Von Redaktionsteam DRM
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 25

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

24.06.2022 Von Sören Peters
Die Reserve

Neuwahlen in der RK Schweinheim

Am Freitag, den 17. Juni fand die durch die Coronaauflagen verspätete Mitgliederversammlung mit Neuwahlen statt. Manuel Fäth begrüßte als Vorsitzender...

24.06.2022 Von Tobias Maidhof