DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu
Kameradschaft in Schleswig-Holstein, Reservisten und Aktive
Kameradschaft in Schleswig-Holstein
Reservisten beim Tag der Bundeswehr in Hohn
Reservisten beim Tag der Bundeswehr in Hohn
Reservisten und Aktive bei einer öffentlichen Vorführung zum Tag der Bundeswehr in Plön 2017
Reservisten und Aktive bei einer öffentlichen Vorführung zum Tag der Bundeswehr in Plön 2017
Der Schießsport in der Landesgruppe, nur Eine Möglichkeit voll dabei zu sein.
Die Barkasse Kuddel der RK Marine Kiel bei der Kieler Woche auf der Förde
Kameraden aus verschiedenen RK´s bei einer Übung nähe Neumünster
Unsere Kameradinnen sind mit Herz und Seele dabei.
Im Gedenken der gefallenen Kameradinnen und Kameraden auf der ganzen Welt
Im Gedenken der gefallenen Kameradinnen und Kameraden auf der ganzen Welt

Landesgruppe Schleswig-Holstein

RAG-Schießen unter erschwerten Bedingungen




  • Von OFw d.R. Klaus-Dieter Schlegel, RAG-Schießsport Pinneberg im VdRBw e.G.
  • 12.06.2020
  • Artikel drucken
schiessenschießsportSchleswig-Holstein

Als wäre die Situation für die RAG’en Schießsport nicht schon schwierig genug, bei der Ausübung ihrer Schießvorhaben ausreichend Unterstützung durch die Bundeswehr zu erhalten, kam erschwerend die Virus-Pandemie hinzu. Der Schießbetrieb musste komplett eingestellt werden.

Daher ist es ein glücklicher Umstand, dass der Vorsitzende der RAG Schießsport Pinneberg zugleich beorderter Reserve-Sanitätsoffizier im Verbindungskommando Sanität für das Landeskommando und die Landesregierung in Schleswig-Holstein ist. Derzeit in seiner Funktion täglich mit Fragen um die Coronakrise gefordert, konnte er so vorbildliche Hygienekonzepte für die Durchführung von Schießveranstaltungen der RAG erarbeiten und dies sowohl auf der Standortschießanlage, als auch auf dem von ihr betreuten Kleinkaliberstand in der örtlichen Kaserne.

“Von einem Normalbetrieb sind wir noch weit entfernt, aber mit den Hygieneregeln gelingt es uns, die für den Erhalt der waffenrechtlichen Bedürfnisse notwendigen Schießübungen ohne Infektionsrisiko zu erfüllen,” so der Flottenapotheker d.R. Die vorgeschriebenen Verhaltensregeln fordern von den Teilnehmern einige Disziplin, aber die Alternative wäre ein Stillstand der schießsportlichen Aktivitäten. So wird jedem Schützen ein Zeitfenster zugewiesen, das unbedingt einzuhalten ist.

Während der Veranstaltung muss die sonst geschätzte Geselligkeit entfallen. Der Mindestabstand ist einzuhalten. Wechselseitig genutzte Waffen müssen durch Wischdesinfektion nachbehandelt werden. Dies sind nur einige der selbst auferlegten Beschränkungen. Die vollständigen Konzepte stellt die RAG interessierten Reservisten gern zur Verfügung. “Mit der Inübunghaltung der Schießfähigkeit unserer Mitglieder leisten wir einen unverzichtbaren Beitrag für die IGF der Reservisten.

Unsere 24 jährlich dafür angebotenen Trainingstermine sind ein einzigartiges Angebot”, so Dr. Werner, der im Übrigen den Status der RAG’en Schießsport als Schießsportverein für eine unglückliche Konstruktion hält. “Wir verstehen uns nicht als Schützenverein, sondern als Teil der Bundeswehr. Das Schießen soll den Umgang mit den Dienstwaffen oder möglichst ähnlichen Zivilwaffen auf einem hohen Niveau von technischer Beherrschung und maximaler Sicherheit halten”.

Seit Anfang Mai wurden die ersten Schießen am KK-Stand innerhalb der Marseille-Kaserne sehr selektiv, ausschließlich mit ausgebildeten Schützen und unter Einsatz erfahrener Schießleiter, eingebunden in ein striktes Hygiene-Regime, wieder aufgenommen und lfd. fortgesetzt. Dieses “Win-Win-Ergebnis“ steht beispielhaft für persönlichen Einsatz, Vertrauen in die Integrität der Teilnehmer, die Expertise Dr. Werners und Pragmatismus seitens der militärischen Führung.

Verwandte Artikel
Internationale Zusammenarbeit

Absage des Don Marsch 2021

Aufgrund der aktuellen Covid-19 Lage in Deutschland ist von einer deutlichen Entspannung der Situation die nächsten Monate nicht auszugehen. Daher...

30.11.2020 Von Michael Hack

01.11.2020 Freidhofssammlung Volksbund

Unter verschärften Hygienebedingungen fand dieses Jahr die Friedhofssammlung der Kreisgruppe Amper-Würm statt. Sowohl die Sammler wie auch alle Friedhofsbesucher mussten...

30.11.2020 Von Michael Kosowsky

23.10.2020 - Pflegeeinsatz Kriegsgefangenenfriedhof

Auch diesen Herbst haben sich Freiwillige gefunden, die im gemeinsamen Einsatz mit Unterstützung der Stadtgärtnerei Fürstenfeldbruck den Kriegsgefangenenfriedhof am Kloster...

30.11.2020 Von Michael Kosowsky