DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu
Kameradschaft in Schleswig-Holstein, Reservisten und Aktive
Kameradschaft in Schleswig-Holstein
Reservisten beim Tag der Bundeswehr in Hohn
Reservisten beim Tag der Bundeswehr in Hohn
Reservisten und Aktive bei einer öffentlichen Vorführung zum Tag der Bundeswehr in Plön 2017
Reservisten und Aktive bei einer öffentlichen Vorführung zum Tag der Bundeswehr in Plön 2017
Der Schießsport in der Landesgruppe, nur Eine Möglichkeit voll dabei zu sein.
Die Barkasse Kuddel der RK Marine Kiel bei der Kieler Woche auf der Förde
Kameraden aus verschiedenen RK´s bei einer Übung nähe Neumünster
Unsere Kameradinnen sind mit Herz und Seele dabei.
Im Gedenken der gefallenen Kameradinnen und Kameraden auf der ganzen Welt
Im Gedenken der gefallenen Kameradinnen und Kameraden auf der ganzen Welt

Landesgruppe Schleswig-Holstein

Reservisten und THW üben K-Fall Eutin




Reservisten und THW üben K-Fall Eutin (lb). „Das Orkantief „Hannes“ hat in weiten Teilen Schleswig-Holsteins erhebliche Verwüstungen hinterlassen, besonders betroffen ist der südöstliche Kreis Ostholstein im Bereich Eutin: Straßen sind durch umgestürzte Bäume und Überschwemmungen unpassierbar, ganze Ortschaften von der Außenwelt abgeschnitten. Diverse Häuser sind zerstört oder unbewohnbar, Teile der Bevölkerung wurden und werden evakuiert.“

So lautete die Ausgangslage für die gemeinsame Übung von Reservistenverband und Technischem Hilfswerk (THW). Auf dem Truppenübungsplatz Eutin galt es im Rahmen eines gemeinsamen Wettkampfes in erster Linie die Kraftfahrer des THW für Einsatzfahrten im Katastrophenfall weiterzubilden, sprich in unbefestigtem Gelände und bei Nacht. Zwei Tage lang wurde in gemischten Mannschaften die zivil-militärische Zusammenarbeit (ZMZ) unter möglichst realistischen Bedingungen geprobt.

Dazu gehörte neben dem Fahren von schwerem Gerät auch umgestürzte Bäume mit einem Greifzug beiseite zu schaffen und anschließend mit Kettensägen zu zerlegen. Und da „Hannes“ offenbar wirklich schwer gewütet hat, mussten auch „Verletzte“ geborgen werden, unter anderem aufwendig aus einer kleinen Schlucht. Am Ende lautete das Résumé der beiden Leitenden Roland Lorètan (VdRBw) und Michel Uhl (THW) unisono: Auftrag erfolgreich ausgeführt.

Fotos: Nico Kleefeldt

Verwandte Artikel
Aus den Ländern

Erfolgreiches Schießen bei der Kreismeisterschaft 2022

Nach zwei Jahren coronabedingter Einschränkungen konnte die Kreisgruppe Lüneburg endlich wieder eine Kreismeisterschaft der RAGn Schießsport durchgeführt werden. Im Februar...

07.07.2022 Von Reservistenverband / Holger Degel

Familientag der Kreisgruppe Göttingen

Die Kreisgruppe Göttingen veranstaltet am 23.07.2022 unter Federführung der Reservistenkameradschaft Berka eine Familientag am Freizeitgelände Hopfenberg. Mitwirkende des Familientages sind...

06.07.2022 Von Markus Vidovic
Die Reserve

Jahreshauptversammlung 2022 und neuer Vorstand

Am 2. Juni fand die Jahreshauptversammlung der RK Eichstätt statt mit Entlastung und Neuwahlen des Vorstands. Michael Buchner wurde als...

06.07.2022 Von Peter Maier