DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Kreisgruppe Holstein-Süd

„Innere Führung ist Integration mal Interaktion!“




Begrüßung Generalmajor Bodemann, Kdr Zentrum Innere Führung durch den Kreisvorsitzenden der Kreisgruppe Holstein Süd Oberstleutnant Muhs vor dem Stabsgebäude der USLw in Appen

Bildautor: Bundeswehr/Schmidt

  1. Sicherheitsforum der Kreisgruppe Holstein-Süd des VdRBw mit Generalmajor André Bodemann, dem Kommandeur des Zentrums Innere Führung, war ein voller Erfolg.

„Innere Führung ist Integration mal Interaktion!“ – Dieser prägnante Merksatz war eine der vielen Ausführungen des Kommandeurs des Zentrums Innere Führung, Generalmajor André Bodemann, vor den Gästen des 3. Sicherheitsforum der Kreisgruppe Holstein-Süd des Verbandes des Reservisten der Deutschen Bundeswehr zu dieser zentralen Führungskonzeption der Bundeswehr.

Über 70 Teilnehmer, aus ganz Deutschland und sogar aus Österreich, der aufgrund der Corona-Pandemie zum ersten Mal digital durchgeführten Veranstaltung hörten interessiert dem Referenten zu, der zusammen mit dem Einladenden, dem Vorsitzenden der Kreisgruppe Oberstleutnant  Oliver Muhs, aus der Unteroffizierschule der Luftwaffe in Appen zugeschaltet war.

Generalmajor Bodemann machte deutlich, dass die Innere Führung die auch im Einsatz bewährte Führungskultur der Bundeswehr ist, die aufgrund der gesellschaftlichen, technologischen, sicherheitspolitischen und anderen Veränderungen einem ständigen Weiterentwicklungsbedarf unterliegt. Er skizzierte den Wandel anhand der Entwiclungen von der Himmeroder Denkschrift aus 1950 bis zu den heutigen Grundlagen innerhalb der Bundeswehr und stellte den Auftrag des Zentrums Innere Führung als das zentrale Kompetenzzentrum für alle Fragen rund um die Führungskultur der deutschen Streitkräfte und die ethischen Grundlagen des Soldatenberufes vor.

Der General legte dar, dass der Soldatenberuf wie kein anderer das Dienen in den Vordergrund stellt. Er sprach sich dafür aus, dass Soldaten bereits mit dem Dienstantritt deutlich gemacht wird, dass diese Tätigkeit mit besonderen Bedingungen und Anforderung einher geht. Gerade heute müsste herausgearbeitert werden, dass gute Menschenführung und ein gutes Miteinander von der Inneren Führung maßgeblich geprägt werden und auch in Zeiten einer hohen Informationsdichte durch soziale Medien Orientierung bieten kann und eine Resilienz gegen Fakenews, Extremismus und Populismus erzeugen kann.

In der sich dem Vortrag anschließenden Fragerunde nutzen viele der Teilnehmer die Möglichkeit, Fragen und Anregungen anzubringen, darunter Pascal Kober, Bundestagsabgeordneter und Stellvertreter des Präsidenten des Reservisteneverbandes und als Gastgeber seitens der Unteroffizierschule der Luftwaffe Oberst Uwe Roth, stellvertretender Kommandeur und Leiter Schulstab.

Die Teilnehmer waren sich einig, dass die hochkarätig besetzte Veranstaltung ein voller Erfolg war. Oberstleutnant  Oliver Muhs nutzte die Verabschiedung des Referenten, um auf den Anfang September stattfindenden 2. Spendenlauf des Laufteams der Bundeswehr und Reservisten hinzuweisen, bei dem Generalmajor Bodemann die militärische Schirmherrschaft übernommen hat.

 

 

Verwandte Artikel

Girls Day 2021

Heute ist Girls Day ! Obwohl… im Reservistenverband ist immer Girls Day. Frauen sind bei uns unter all den gedienten...

22.04.2021 Von bremen

Ehem. Mandatsträger verstorben

...

22.04.2021 Von bremen
Aus der Truppe

"Das passt perfekt in meine Lebensplanung"

Los jetzt, Tempo aufnehmen! Das sieht gut aus!“ Der Ausbilder treibt die Rekruten an. Sie tragen nicht nur den Feldanzug...

22.04.2021 Von Sören Peters