DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Sicherheitspolitische Arbeit – Übersicht

Der Reservistenverband hat den Auftrag, alle Reservistinnen und Reservisten in aktuellen sicherheitspolitischen Themen aus- und weiterzubilden. Das Ziel der sicherheitspolitischen Bildung ist es, Zusammenhänge, Abläufe und Entwicklungen der aktuellen internationalen und nationalen Sicherheitspolitik zu vermitteln, damit die Reserve ihrer Rolle als Mittler in der Gesellschaft gerecht werden kann.

Reservistinnen und Reservisten haben somit eine Bindegliedfunktion zwischen den Streitkräften und der Zivilgesellschaft, die sowohl der Personalgewinnung als auch der gesellschaftlichen Verankerung der Streitkräfte zugutekommt. Die Ausbildung zum Mittler zielt darauf ab, dass die Reservistinnen und Reservisten überzeugend und kompetent als Ansprechpartner für die Belange der Bundeswehr in der Gesellschaft eintreten, über aktuelle Fähigkeiten und Strukturen der Bundeswehr informiert sind, sicherheitspolitische Themen im Sinn des erweiterten Sicherheitsbegriffs diskutieren und die Personalgewinnung unterstützen können. Die ausgebildeten Mittler wirken zugleich auch als Multiplikatoren in ihrem persönlichen Umfeld.

Auf Bundes- und Landesebene führt der Reservistenverband eine große Anzahl von Veranstaltungen mit sicherheitspolitischen Themen (über 3.000 in 2019) durch. Damit gehört er in Deutschland zu den führenden Organisationen in diesem Bereich. Im Einzelnen handelt es sich um Seminare zur Aus-und Weiterbildung in der Mittlerfunktion, Tages- und Wochenendseminare und Workshops zu aktuellen sicherheitspolitischen Fragestellungen. Das Sicherheitspolitische Forum Berlin (gerade Jahre) und das Sicherheitspolitische Forum Süd (ungerade Jahre) nehmen dabei als Leuchtturmveranstaltungen eine besondere Bedeutung ein.

Zur ständigen aktuellen Information der Mitglieder wird ein Newsletter erstellt, ein sicherheitspolitischer Blog betrieben, in regelmäßigen Abständen ein Leitfaden (als Broschüre und elektronisch) sowie umfassende sicherheitspolitische Publikationen in Buchform herausgegeben.

Der VdRBw versteht sich als kompetenter Ansprechpartner für alle Reservisten, aber auch für die Öffentlichkeit in allen Fragen rund um sicherheitspolitische Fragestellungen und die Bundeswehr. Der Verband strebt die offizielle Anerkennung als Bildungsträger an.

Zur sicherheitspolitischen Arbeit gehört auch die Kooperation mit anderen Verbänden und Vereinigungen, in denen Reservisten organisiert sind, oder die sicherheitspolitische Informationsarbeit betreiben, wie die Gesellschaft für Sicherheitspolitik (GSP) oder dieDeutsch-Atlantische Gesellschaft (DAG).

Sicherheitspolitische Hochschularbeit

Der Reservistenverband unterstützt die Sicherheitspolitische Debatte im Akademischen Raum durch eine Kooperation mit dem Bundesverband Sicherheitspolitik an Hochschulen (BSH). Als Mittler im öffentlichen Raum gibt der BSH Studierenden die Möglichkeit, sich wissenschaftlich mit Sicherheitspolitik zu befassen und mit den verschiedenen sicherheitspolitischen Akteuren in Dialog zu treten.

Sicherheitspolitisches Magazin loyal

Die loyal ist das monatlich erscheinende Verbandsmagazin mit sicherheitspolitischem Schwerpunkt. Es ist dient der Informations- und Wissensvermittlung der Reservisten im Bereich der Sicherheitspolitik und unterstützt die Reservisten in Ihrer Funktion als Mittler.