DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Sicherheitspolitische Arbeit – Service

Das Sachgebiet Sicherheitspolitische Arbeit informiert Reservistinnen und Reservisten über Zusammenhänge, Abläufe und Entwicklungen der aktuellen internationalen und nationalen Sicherheitspolitik. Hier finden Sie einen Überblick über unser Informations- und Bildungsangebot.

Sicherheitspolitische Information

Der Sicherheitspolitische Newsletter informiert vierteljährlich über aktuelle Entwicklungen in der Außen- und Verteidigungspolitik und lesenswerte Fachliteratur. Er hält zudem über die sicherheitspolitische Arbeit des Reservistenverbandes auf dem Laufenden und ist Plattform für den inhaltlichen Austausch. Abonnenten des Newsletters erhalten zusätzlich jeden Monat den Sicherheitspolitischen Newsticker, der digitale und hybride Veranstaltungen zu sicherheitspolitischen Themen vorstellt.

Den kostenfreien Newsletter können Sie weiter unten abonnieren. Haben Sie interessante Beiträge, Veranstaltungstipps oder Literaturempfehlungen? Dann senden Sie diese gerne an: sicherheitspolitik@reservistenverband.de

Aus- und Weiterbildung von Reservisten und Mandatsträgern

Damit der Verband seinen Auftrag erfolgreich durchführen kann, braucht er vor allem Mittler in der Gesellschaft – auch Multiplikatoren genannt. Zusammen mit dem Zentrum für Informationsarbeit Bundeswehr (ZInfoABwZentrum) in Strausberg führt der Reservistenverband jährlich sechs Durchgänge des Seminars Der Reservist als Mittler in der Öffentlichkeit durch. In diesem sogenannten Mittlerseminar erhalten die Teilnehmenden ein Medien- und Kommunikationstraining.

Interessierte können sich mit Abgabe der entsprechenden Unterlagen beim Kompetenzzentrum für Reservistenangelegenheiten der Bundeswehr bewerben.