DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft Gera

Allgemein

Hundertjähriges Denkmal saniert




Das im Jahr 1921 auf dem Alten Friedhof im ostthüringischen Steinsdorf errichtete Denkmal wies unübersehbare Spuren der Verwitterung auf. Zum Volkstrauertag zeigte sich nun die sanierte Vorderseite in neuem Glanz.

Als erster dringendst notwendiger Schritt wurde 2019 die große Tafel mit den 31 Toten des 1. Weltkrieges unter erheblichem finanziellem Aufwand erneuert. Gegenstand der diesjährigen zweiten Etappe der Sanierung war die Neugestaltung der Widmung auf der Überschriftstafel: „Zum Andenken der 1914 bis 1918 Gefallenen“. Wie im Vorjahr, so stellten auch diesmal befreundete Kameraden des Traditionsverbandes der ehemaligen 7. Panzerdivision vom Standort Munster den Hauptanteil der Sponsorensumme (500 Euro) zur Verfügung. Der Ortsteilbürgermeister spendete privat 200 Euro, den Rest in Höhe von 52 Euro gab die Reservistenkameradschaft (RK) Gera dazu. Sie ist seit 22 Jahren mit dem heutigen Ortsteil der Stadt Weida partnerschaftlich verbunden. Somit gelang es zum zweiten Mal, dank kameradschaftlicher Hilfe die erforderlichen Kosten aufzubringen, ohne den kommunalen Haushalt zu belasten!

Leider musste die für den 15. November 2020 geplante Gedenkveranstaltung ausfallen. Den geladenen Ehrengästen aus Munster war es gleichfalls nicht möglich, anzureisen. Die Gemeinde Steinsdorf sowie die RK Gera danken deshalb auf diesem Wege den Herren Oberst a.D. Wolfgang Michaels, Oberstleutnant a.D. Karl-Heinz Thönissen sowie Stabsfeldwebel a.D. Rüdiger Schulz für die erwiesene finanzielle Unterstützung. Möge das Denkmal weitere 100 Jahre im nunmehr würdevollen Zustand bestehen.

Foto rechts: Voller Stolz zeigt Ortsteilbürgermeister Konrad Zorn auf die erneuerten Tafeln mit den Inschriften. Zum Volkstrauertag 2020 gab es erstmals seit 1997 keine gemeinsame Gedenkveranstaltung der Gemeinde Steinsdorf und der RK Gera. Lediglich zwei Kränze wurden niedergelegt.
Foto links: Die neugestaltete Tafel mit der Widmung.

Fotos: Rüdiger Söllner

Verwandte Artikel
Militärische Aus- und Weiterbildung

38.IMM rund um das Schloss Rheydt

Heute am 01. Oktober finden in Mönchengladbach die jährlichen Militärmeisterschaften, kurz IMM statt. Genauer ist es der 38. IMM rund...

01.10.2022 Von EH - Vors. RK Dor

EINLADUNG ZUR DIGITALEN AUSBILDUNG DER RESERVE (DARes)

HINWEIS: Dieser Code ist mit einer sogenannten QR Code SCAN APP einlesbar und wird dann in leserlichen Text umgewandelt. Hier...

30.09.2022 Von Frank Wiatrak

LANDESPRESSESEMINAR NRW VOM 28.10.2022 – 30.10.2022

Sehr geehrte Kameradinnen und Kameraden, hiermit laden wir euch ein zum Landespresseseminar vom 28.-30.10.2022 in die Waldkaserne Hilden. Da wir...

30.09.2022 Von Frank Wiatrak