DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft Obrigheim

Winterkampf 2018




Oberstdorf 08. – 10. März 2018

Endlich war es wieder soweit! Pünktlich kam der Bus von Wilhelm-Reisen „Door to door“ und die Fahrt nach Oberstdorf konnte beginnen. Wie auch im letzten Jahr waren wir zu viert. Nach einer Stunde staufreier Fahrt war der erste Stopp im Rasthof Feuchtwangen. Erfrischt ging es dann weiter und bei Sonthofen konnten wir den ersten Schnee ausmachen. Dieses Jahr etwas später als sonst, da normalerweise beim Allgäuer Tor die Landschaft schon weiß war. Wie immer starteten wir unsere Erkundung in Bolsterlang mit einer kurzen Wanderung zur Wurzelhütte (932 m). Auf der Rückfahrt gab es ein verspätetes Mittagessen in Fischen. Am späten Nachmittag bezogen wir unser Quartier in Landgasthof Hochfeichter direkt am Bahnhof in Oberstdorf. Nach kurzem Auspacken zog es uns zum „Abendspaziergang“ entlang der Trettach. Als wir kurz nach 6 Uhr beim allseits bekannten Jägersteig ankamen, war leider schon Feierabend. So kam es, dass wir zurück nach Oberstdorf marschierten und im „Wilden Männle“ landeten. Nachdem wir uns gestärkt hatten machten wir einen Kontrollbesuch in der „Dampfbier Brauerei“ am Bahnhof. Bei nach dem Reinheitsgebot gebrauten bayerischen Nationalgetränk und starker Akkorden-Lifemusik mit Hubert Weber ließen wir den ersten Abend ausklingen.

Der Freitag war der erste richtige Kampftag. Nach gutem Frühstück fuhren wir über Obermeiselstein und den Riedbergpass zu einem kleinen Parkplatz von wo wir den ersten Hüttenaufstieg in Angriff nahmen. Nachdem wir das Dampfbier des letzten Abends verdampft hatten erreichten wir eine kleine Jausen Station in 1700 m Höhe. Der Durst war wieder da und so schmeckte das Weißbier köstlich. Zurück beim Parkplatz fuhren wir nach Balderschwang und machten uns auf den Weg zur Bodenseehütte, die auf immerhin 1250 m liegt. Wir ließen es uns gut schmecken und wanderten auf dem direkten Weg zurück nach Balderschwang. Der Abend war naturgemäß recht kurz, da uns allen der Wege noch in den Knochen steckte.

Nach dem Training des Vortags waren wir übermütig geworden und marschierten gen Spielmannsau: 8 km hin und 9 km zurück! Und das alles wegen einem Freibier, das auch dieses Jahr von Gustav ausgelobt war. Zurück in unserem Quartier starteten wir nach kurzer Rast zum Endspurt in die Dampfbierbrauerei – wohin schon! Diesmal spielte die angesagteste Partyband des Allgäus „Extreme“ fast ununterbrochen bis 23:00 Uhr die angesagtesten Titel für Jung, Alt und uns „Winterkämpfer“.

Am Sonntag mussten wir leider schon wieder packen und verabschiedeten uns vom schönen Allgäu mit einer Wanderung rund um Obermeiselstein bis wir „zufällig“ bei den Schreiner-Stuben vorbeikamen. Hier konnten wir natürlich nicht widerstehen und mussten die Speisenqualität überprüfen, die sich in all den Jahren auf höchstem Niveau gehalten hat. Auch die Rückfahrt wurde Stau frei absolviert und so waren wir um 18:00 Uhr zurück in Obrigheim, nicht ohne uns bei unserem Fahrer für die angenehme Fahrt zu bedanken. Das Tolle ist, dass nach dem Winterkampf vor dem Winterkampf ist! Und so läuft die Planung für 2019 schon wieder.

Verwandte Artikel
Aus den Ländern

Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober 2022

Heute feiern wir in Deutschland den „Tag der Deutschen Einheit“. Vor rund drei Jahrzehnten – am 03. Oktober 1990, wurde...

03.10.2022 Von Reservistenverband / Alfred Claußen
Allgemein

Reservistenkameradschaft Mecklenburgische Seenplatte auf dem alljährlichen Penzliner Landmarkt

Die frisch neugegründete Reservistenkameradschaft Mecklenburgische Seenplatte war auf dem alljährlichen Penzliner Landmarkt, vertreten....

02.10.2022 Von Mecklenburg-Vorpommern
Aus den Ländern

Teilnahme an einer Gedenkfeier in Polen

Mitglieder der Reservistenkameradschaft Meppen folgten kürzlich einer Einladung der Stadt Wasewo/Polen, um an einer Gedenkfeier auf dem Soldatenfriedhof Rososz teilzunehmen....

02.10.2022 Von Reservistenverband / Jürgen Bradler