DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft GebJgRK Wolkersdorf-Waginger See

Militärische Aus- und Weiterbildung

Bei Schneesturm und Jägerwetter durchs Buchholz




Remote Mil Trainingsmarsch der finnischen Sippoon Reserivistät - Wolkersdorfer Reservisten wandern im Lichte der Stirnlampe zwischen Wolkersdorf und Hohenbergham

Remote Mil Trainingsmarsch der finnischen Sippoon Reserivistät - Wolkersdorfer Reservisten wandern im Lichte der Stirnlampe zwischen Wolkersdorf und Hohenbergham

Remote Mil Trainingsmarsch der finnischen Sippoon Reserivistät - Wolkersdorfer Reservisten wandern im Lichte der Stirnlampe zwischen Wolkersdorf und Hohenbergham

Remote Mil Trainingsmarsch der finnischen Sippoon Reserivistät - Wolkersdorfer Reservisten wandern im Lichte der Stirnlampe zwischen Wolkersdorf und Hohenbergham

Remote Mil Trainingsmarsch der finnischen Sippoon Reserivistät - Wolkersdorfer Reservisten wandern im Lichte der Stirnlampe zwischen Wolkersdorf und Hohenbergham

finnlandmarschOrientierungsmarschremote marsch

Wolkersdorf / Hohenbergham 01.02.2022 7 km Mil-Trainingsmarsch zwischen Wolkersdorf und Hohenbergham. Marschbegeisterte Wolkersdorfer Reservisten und ihre österreichische Miliz-Kameraden starten bei Jäger-Wetter zum Remote Mil Trainingsmarsch der finnischen Kameraden der Sipoon Reserviläiset auf eine Trainingsrunde im Norden der historischen Hofmark Wolkersdorf.

Die finnischen Kameraden der Sipoon Reserviläiset motivieren ihre Mitglieder zu wöchentlichen Remote Mil Trainingsmärschen zu Fuß und auch auf Ski

Finnland – Land der Tausend Seen – und bekannt für seine auf Reservisten basierende Landesverteidigung. Die finnischen Kameraden der Sipoon Reserviläiset motivieren ihre Mitglieder des finnischen Reservilaisliitto (Reservistenverband) zu wöchentlichen Remote Mil Trainingsmärschen. Fitness Apps für Reservisten und entsprechende Challenges, ob bei militärischen Grundlagenmärschen oder Schießsport sind hier schon allein schon wegen der Weite des Landes sein mehreren Jahren im Einsatz. Jeden Dienstag ab 17:30 Uhr sollen die oft weit verstreut lebenden finnischen Reservistinnen und Reservisten der südfinnischen Sipoon Reservisten  ihre Kondition durch einen 5 – 7 km Fußmarsch in der finnischen Felduniform der Typen M62 / M91 / M05 oder robuster Outdoorkleidung als Remote Performance stärken. Entsprechend der Witterung kann der Marsch auch auf Ski durchgeführt werden.

Der Remote Marsch der Sippon Reserve wird von Sportmanager Mika Helin, organisiert. Auch die Angehörigen anderer Militärs und Reserve Organisationen können mit oder ohne Anmeldung teilnehmen. Die Teilnahme erfolgt einzeln, in Gruppen, jeder wie er will und kann, dezentral COVID 19 Pandemiekonform, weltweit. Den Nachweis kann man im Anschluss über die Einsendung von GPS – Tracks oder Screenshots des Tracking Tool und einigen Fotos ähnlich wie beispielsweise den Bremer Remote Marsch 2020 , dem „UN-Blauhelm Wanderung um die Hofmark Wolkersdorf“ im Mai 2021 oder dem RESUL Four Day March im Sommer 2021 online erbringen.

Bei Jäger-Wetter zwischen Wolkersdorf und Hohenbergham unterwegs

Remote Mil Trainingsmarsch der finnischen Sippoon Reserivistät – Wolkersdorfer Reservisten wandern im Lichte der Stirnlampe zwischen Wolkersdorf und Hohenbergham

Eine gute Gelegenheit auch für die Wolkersdorfer  Reservisten und unseres Milizkameraden Kameraden des österreichischen Bundesheeres Oberstleutnant Michael Zogelman am nächsten Remote Marsch bzw virtuellen Wanderung der Sipoon Reserviläiset sprich als kleiner Mil Trainingsmarsch im Lichte der Stirnlampe teilzunehmen. Sich in Corona-Zeiten fit zu halten schadet bekanntlich nicht. Am Abend des 01. Februar 2022 startete man unter der Leitung von Hptm.d.R. Klaus Obermayer, nach kurzer Begrüßung unseres österreichischen EUFOR Kameraden OTL Zoglmann vom Wolkersdorfer Maibaum auf einen Rundkurs über Harmanschlag bei starkem Schneewind nach Norden. In interessanten Gesprächen diskutierte man aktuelle Themen der Ausbildung, Karte Kompass, Erfahrungen aus den beiden Streitkräften und den Auslandseinsätzen in Bosnien. Von Harmanschlag aus ging es beim inzwischen zum Gebirgsjägertypischen  „Jägerwetter“ sich verstärkendem Schneetreiben Richtung Norden durch das Laubenbachholz Richtung Hohenbergham, wo man freundlich von der Familie Schwaiger mit einer kleinen Verpflegungsstation und einem warmen Unterstand kurz aufgenommen wurde. Nach der kurzen Rast ging es auf den zweiten Teil der 7 Kilometer Strecke über Steinmaßl quer durch das große Buchholz. Hier wurde der Orientierung nochmal etwas abverlangt. Zurück an der legendären „Foikei Hüttn“ vorbei marschierten die Reservisten bei starkem Schneewind über Falkenbuch nach Sauberg und über den Laubenach zurück nach Wolkersdorf, wo man den Remote Mil Marsch mit etwas über 7km Kilometern bei einem Heißgetränk und abschloss.

Verwandte Artikel

AUSSCHREIBUNG GEFECHTSSTAND GRUNDLAGENAUSBILDUNG 27. – 29.10.2023 IN DÜSSELDORF

Sehr geehrte Kameradinnen, sehr geehrte Kameraden, bitte entnehmen Sie die Ausschreibung im Bereich Downloads Dateiname: Ausschreibung und Anmeldung-1...

06.12.2022 Von Frank Wiatrak

Ausgebuchtes Wochenendseminar der Kreisgruppe Elbe-Weser- Dreieck

Migration und Flucht als sicherheitspolitische Herausforderung für Deutschland, lautete das Thema des Seminars Die Veranstaltung wurde als Kooperation im Europäischen...

06.12.2022 Von Hans-Jürgen Vogt

Lauenau wählt neu

Fast auf den Tag genau nach vier Jahren wieder Wahlenbei der RK Lauenau. Im traditionellen „Felsenkeller“ bestimmten die Mitglieder turnusgemäß...

06.12.2022 Von 2200221100000